Adidas miCoach Fit Smart: Neues Wearable für Google Fit

Das Adidas miCoach Fit Smart besitzt scheinbar nur eine LED-Punkt-Anzeige, die allerdings Strom sparen dürfte
Das Adidas miCoach Fit Smart besitzt scheinbar nur eine LED-Punkt-Anzeige, die allerdings Strom sparen dürfte(© 2014 Keller Sports)

Ein neues Wearable kommt offenbar von Adidas: Gerüchten zufolge veröffentlicht der Sportartikelhersteller Adidas demnächst einen Fitness-Tracker mit dem Namen miCoach Fit Smart. Optisch wirkt das Gerät wie eine Mischung aus Nikes Fuelband und dem bereits existierenden Adidas-Modell micoach Smart Run.

Die Optik des miCoach Fit Smart erinnert mehr an eine Uhr als an ein Smartband – auch wenn das Wearable im Gegensatz zur miCoach smart Run keinen LCD-Bildschirm besitzt, sondern lediglich ein Display mit LED-Punkten, wie engadget analysiert. Auf der Rückseite des Gerätes ist zudem ein Infrarot-Sensor zu erkennen, der zur Erfassung der Herzschlagfrequenz dienen könnte. Per Bluetooth 4.0 sollen die erfassten Daten an das Smartphone übertragen werden.

Ersatz für das Fuelband?

Mit dem Smartband miCoach Fit Smart könnte Adidas die Lücke schließen, die Konkurrent Nike mit der Abkehr vom Fuelband hinterlassen hat. Nike hatte Ende April bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen im Bereich Wearables in Zukunft mehr auf Software konzentrieren wolle – in Zusammenarbeit mit Apple.

Demgegenüber kooperiert Adidas für das miCoach Fit Smart offensichtlich mit Google, worauf nicht nur das "Fit" im Namen hinweist. Auf der I/O-Entwicklerkonferenz am 25. Juni hatte der Suchmaschinenriese nämlich offiziell verlauten lassen, dass Adidas zu den Partnern beim Google Fit-Programm gehören wird. Demnach wird das Wearable wahrscheinlich seine Daten auch an die Gesundheits-Plattform von Google übertragen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPods: Darum könn­ten die Kopf­hö­rer noch nicht verfüg­bar sein
Peinlich !7Aktuell sollen die Apple AirPods noch nicht marktreif sein
Die AirPods lassen weiterhin auf sich warten: Angeblich hat Apple noch Probleme zu lösen, bevor die kabellosen Kopfhörer auf den Markt kommen.
Google Daydream lässt Euch Netflix im VR-Wohn­zim­mer genie­ßen
Tapetenwechsel gefällig? Netflix VR für Google Daydream versetzt Euch in ein virtuelles Wohnzimmer
Auch Netflix ist jetzt für das Google Daydream VR-Headset verfügbar. Die App versetzt Euch in ein virtuelles Wohnzimmer zum Filme und Serien schauen.
MacBook Pro (2016): App verwan­delt Touch Bar in ein Piano
Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) lässt sich auch als Piano nutzen
Ein digitales Piano: Für das MacBook Pro (2016) ist nun eine App verfügbar, die Eure Touch Bar zu einem Musikinstrument werden lässt.