Adidas miCoach Fit Smart: Neues Wearable für Google Fit

Das Adidas miCoach Fit Smart besitzt scheinbar nur eine LED-Punkt-Anzeige, die allerdings Strom sparen dürfte
Das Adidas miCoach Fit Smart besitzt scheinbar nur eine LED-Punkt-Anzeige, die allerdings Strom sparen dürfte(© 2014 Keller Sports)

Ein neues Wearable kommt offenbar von Adidas: Gerüchten zufolge veröffentlicht der Sportartikelhersteller Adidas demnächst einen Fitness-Tracker mit dem Namen miCoach Fit Smart. Optisch wirkt das Gerät wie eine Mischung aus Nikes Fuelband und dem bereits existierenden Adidas-Modell micoach Smart Run.

Die Optik des miCoach Fit Smart erinnert mehr an eine Uhr als an ein Smartband – auch wenn das Wearable im Gegensatz zur miCoach smart Run keinen LCD-Bildschirm besitzt, sondern lediglich ein Display mit LED-Punkten, wie engadget analysiert. Auf der Rückseite des Gerätes ist zudem ein Infrarot-Sensor zu erkennen, der zur Erfassung der Herzschlagfrequenz dienen könnte. Per Bluetooth 4.0 sollen die erfassten Daten an das Smartphone übertragen werden.

Ersatz für das Fuelband?

Mit dem Smartband miCoach Fit Smart könnte Adidas die Lücke schließen, die Konkurrent Nike mit der Abkehr vom Fuelband hinterlassen hat. Nike hatte Ende April bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen im Bereich Wearables in Zukunft mehr auf Software konzentrieren wolle – in Zusammenarbeit mit Apple.

Demgegenüber kooperiert Adidas für das miCoach Fit Smart offensichtlich mit Google, worauf nicht nur das "Fit" im Namen hinweist. Auf der I/O-Entwicklerkonferenz am 25. Juni hatte der Suchmaschinenriese nämlich offiziell verlauten lassen, dass Adidas zu den Partnern beim Google Fit-Programm gehören wird. Demnach wird das Wearable wahrscheinlich seine Daten auch an die Gesundheits-Plattform von Google übertragen.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien1
Her damit !7Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.