Analyst ist sich sicher: AirPods haben mehr Potenzial als die Apple Watch

Die AirPods haben offenbar großes Zukunftspotenzial
Die AirPods haben offenbar großes Zukunftspotenzial(© 2016 CURVED)

Obwohl Apples AirPods deutlich weniger als die Apple Watch kosten, könnten sie im Verlauf der kommenden Dekade für das Unternehmen aus finanzieller Sicht einen vergleichbaren oder sogar höheren Stellenwert einnehmen. Der Analyst Gene Munster prophezeit in einem Beitrag auf Loup Ventures, dass die AirPods "größer als die Apple Watch" sein werden.

Laut Munsters Vorhersage dürften die AirPods schon bis zu Apples Fiskaljahr 2022 "in etwa die gleiche Menge an Einnahmen" generieren wie die Apple Watch. Er sagt außerdem voraus, dass die AirPods dann deutlich mehr kosten werden als heute. Zumindest wenn Apple die kabellosen Kopfhörer auf eine Technologie ausrichtet, die er "Augmented Audio" nennt.

Bessere Kommunikation mit Siri

Apple führt die Verkäufe von AirPods und Apple Watch nicht einzeln in den Quartalsberichten auf. Stattdessen treten sie zusammen mit iPods, Apple TV und Co. in der Kategorie "Andere Produkte" auf. Sämtliche im Umlauf befindlichen Umsatz- oder Verkaufszahlen zu den AirPods basieren daher auf Schätzungen. Mit seiner Prognose steht Munster allerdings nicht alleine da. Der Analyst Doug Clinton sagte dazu schon im Frühjahr: "Wir glauben, dass die AirPods ein größeres Produkt für Apple werden können als die Apple Watch".

Die Analysten sehen in den AirPods ein größeres Zukunftspotenzial als in der Apple Watch. So sei beispielsweise die Kommunikation mit persönlichen Assistenten wie Siri über die Kopfhörer deutlich "natürlicher". Apple-CEO Tim Cook bestätigte bei der Vorstellung der Quartalszahlen Anfang Mai 2017, dass die Nachfrage nach AirPods derzeit deutlich größer als das Angebot sei.

Weitere Artikel zum Thema
FC Bayern goes Augmen­ted Reality: iPhone-App holt Neuer in Euer Wohn­zim­mer
Christoph Lübben
Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren
Einen Abend im eigenen Wohnzimmer mit Manuel Neuer: Die "FC Bayern München"-App für iPhone und iPad kann jetzt Augmented Reality.
Garmin Speak ist der Amazon Echo für das Auto
Christoph Lübben
Garmin Speak besitzt ein Display und die Assistenz Alexa
Mit Garmin Speak wird Alexa zur Navigatorin: Das Gadget ist ein Amazon Echo für Fahrzeuge, das via Smartphone mit dem Internet verbunden ist.
Sonos One im Test: Alexa klang noch nie so gut
Felix Disselhoff7
Fügt sich gut ins Interieur ein: der Sonos One mit Alexa
Der Sonos One ist der erste smarte Lautsprecher der Multiroom-Spezialisten. Lohnt der Aufpreis gegenüber einem Amazon Echo? Der Test.