AirPods Pro besser als AirPods? Das sagen die ersten Test-Berichte

Her damit62
Die AirPods Pro überzeugen in den ersten Tests
Die AirPods Pro überzeugen in den ersten Tests(© 2019 Apple)

Stolze 249 Euro verlangt Apple für die lang erwarteten AirPods Pro. Sind die In-Ears ihr Geld wert? Und vor allem: Lohnt sich der Aufpreis gegenüber dem Standardmodell? Wir werfen einen Blick auf die ersten Test-Berichte.

Als “die besten Earbuds für das iPhone” beschreibt The Verge die AirPods Pro. Mit 9 von 10 Punkten schneiden die neuen In-Ears etwas besser ab als das im März getestete Standardmodell (8,5 Punkte). Gegenüber diesem hätten die AirPods Pro unter anderem ein enormen Vorteil: Sie sollten bei allen Nutzern fest im Ohr sitzen. Dafür sorgten die verschieden Aufsätze, die im Lieferumfang enthalten sind. Welcher der richtige für euch ist, ermitteln die Kopfhörer per Software.Damit hätte Apple eine Schwäche adressiert, die seit der ersten Generation besteht: Wie auch wir im Test feststellen mussten, fällt das Standardmodell gerne mal aus dem Ohr.

AirPod Pro: Sound und Noise-Cancelling überzeugen

Der bessere Sitz sei für die meisten Nutzer der beste Grund die AirPods Pro dem Standardmodell vorzuziehen. Aber auch vom Klang her sei die Premium-Ausführung ein klares Upgrade. So ermögliche etwa die Versiegelung der Ohrstecker einen deutlich besseren Bass. Zudem sorge “Adapitve EQ” für einen satteren Klang und dafür, dass sich die AirPods Pro für viele verschiedene Musikrichtungen gut eignen.

Ein weiteres Argument für die AirPods Pro sei das überzeugende aktive Noise-Cancelling (ANC). Mit der Geräuschunterdrückung von Over-Ears könne es zwar nicht mithalten. Doch verglichen mit anderen In-Ears verrichte es einen hervorragenden Job. Das Noise-Cancelling funktioniere in etwa so effektiv wie bei den WF1000X von Sony.

Besonderes Lob ernten die In-Ears auch für den sogenannten Transparenzmodus, der es euch ermöglicht, Umgebungsgeräusche kurz oder kontinuierlich durchzulassen, während ihr Musik hört. Das funktioniert zwar auch bei der Konkurrenz, aber Apples Lösung gehöre zum Besten auf dem Markt und klinge überraschend natürlich.

Bei allem Lob ist The Verge aber nicht mit allem zufrieden: So habe sich etwa die Akkulaufzeit gegenüber den günstigeren AirPods nicht verbessert. Außerdem genössen Android-Nuzer nicht das volle Erlebnis: Erst in Kombination mit anderen Apple-Geräten wie dem iPhone 11 Pro entfalteten die AirPods ihr volles Potenzial. Nutzt ihr Googles mobiles Betriebssystem, müsstet ihr bei Komfort und Features teilweise Abstriche hinnehmen.

Großes Lob vom Time Magazine

Als das wohl beste Apple-Produkt seit dem iPad bezeichnet das Time Magazine die AirPods Pro. Die In-Ears seien fantastisch, unter anderem auch wegen des tollen Noise Cancellings. “Nie hörte sich Stille so gut an”, lautet das Urteil zur Geräuschunterdrückung. Im Test zu gefallen wusste auch die Schweißresistenz der AirPods Pro, die durch das IPX4-Rating nun auch offiziell belegt ist. Außerdem relativiert das Time Magazine den hohen Preis. Schließlich kosteten In-Ears mit Noise-Cancelling bei Sony und Bose genauso viel. Kritikpunkte sind der fehlende USB-C-Anschluss die Tatsache, dass die AirPods Pro nicht in Schwarz erhältlich sind.

AirPods Pro im Feinschmecker-Test

Obwohl Apple Kopfhörer Kassenschlager sind, haftet ihnen, was die Klangqualität angeht, ein zweifelhafter Ruf an. Der YouTube-Channel SnazzyLabs hat die AirPods Pro aus der Perspektive eines Audiophilen unter die Lupe genommen. In dem folgenden Video geht Tester Quinn detailliert auf den Sound der AirPods Pro ein.

Der Klang sei in Ordnung, aber für Audiophile nicht gut genug. Seiner Meinung nach hören sich die Sony WF1000XM3 besser an und bieten auch das deutlich überlegene Noise Cancelling. Dennoch seien die AirPods Pro die besseren kabellosen In-Ears – ja, sogar die besten auf dem Markt.

Apples Kopfhörer funktionierten einfach immer reibungslos – überraschenderweise sogar unter Android. Ganz im Gegensatz zu den Sonys, bei denen ständige Bugs und Verbindungsabbrüche sowie eine furchtbare App nervten. Das Test-Fazit von SnazzyLabs: Audiophile werden nur mit kabelgebundenen Kopfhörern glücklich. Alle anderen können bedenkenlos zugreifen. Die AirPods Pro seien ganz klar den Aufpreis gegenüber dem Standardmodell wert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 Pro: Diese Handy­hülle liefert euch ein Kamera-Chaos
Christoph Lübben
Das MultiLens Case von Shiftcam liefert dem iPhone 11 Pro mehr Foto-Möglichkeiten, ist aber etwas klobig
Shiftcam hat eine besondere Hülle mit Aufsatzlinsen für das iPhone 11 Pro entwickelt. Sie ist nützlich, könnte aber für Kamera-Chaos sorgen.
Shot on iPhone 11 Pro: Dieses Video macht aus Feuer und Eis ein Spek­ta­kel
Christoph Lübben
Die Triple-Kamera des iPhone 11 Pro
Apple hat ein neues "Shot on iPhone"-Video veröffentlicht. In dessen Mittelpunkt stehen Eis und Feuer. Die Aufnahmen sind beeindruckend.
iPhone 11 Pro: Nacht­mo­dus und Zoom – Darum ist das eine schlechte Idee
Christoph Lübben
Gab’s schon5Das iPhone 11 Pro macht auch bei Nacht gute Fotos – aber den Zoom solltet ihr nicht nutzen
Das iPhone 11 Pro bietet den Nachtmodus auch in Kombination mit dem zweifachen Zoom an. Allerdings dürfte das zu schlechten Ergebnissen führen.