AirPods und EarPods: Die Apple-Kopfhörer im Teardown-Vergleich

Sind die AirPods nur eine kabellose Version der EarPods? Optisch sind sich die beiden Kopfhörer-Modelle von Apple sehr ähnlich. Im Inneren der Gadgets könnte das aber schon ganz anders aussehen: Ein Teardown soll nun die Unterschiede hervorbringen und klären, welches Modell den besseren Klang bieten könnte – zumindest in der Theorie.

Den Teardown hat der bekannte Hardware-Zerlegungs-Experte JerryRigEverything durchgeführt und mit einem Video dokumentiert. Für den Vergleich verwendet der YouTuber EarPods mit Lightning-Anschluss, wie sie beispielsweise auch mit dem iPhone 7 ausgeliefert werden, sowie die AirPods, die er bereits in einem anderen Video zerlegt hat. Letztere sind im Gegensatz zu den kabelgebundenen Kopfhörern mit einem Akku, einem Bewegungssensor und Bluetooth ausgestattet – zumindest gehören diese Dinge zu den offensichtlichen Unterschieden.

Klanqualität beinahe gleich

Bei den AirPods stellt der YouTuber fest, dass diese durch die Hülle gut gegen Wasser und Staub geschützt sind. Hinter diesem Schutz befindet sich eine flexible Lautsprechermembran, die aus einem gummiartigen Material bestehen soll. Auch bei den EarPods ist ein Schutz gegen Wasser und Staub vorhanden. Darunter verbirgt sich allerdings eine Membran, die aus einem festeren Material wie Plastik besteht. Da die Kopfhörer sehr klein sind, soll das unterschiedliche Material der Lautsprechermembranen keinen klanglichen Unterschied ausmachen.

Wichtig für die Klangqualität von Kopfhörern ist auch die Größe des verwendeten Lautsprechermagneten. Bei den EarPods beträgt der Durchmesser der verbauten Magneten 7 Millimeter, während die AirPods Magneten mit 7,5 mm besitzen. In der Theorie sollten die kabellosen Kopfhörer im Vergleich also einen kraftvolleren Klang bieten – der jedoch bei einem Unterschied von 0,5 mm im Durchmesser kaum auffallen soll. Zumindest aufgrund der verbauten Materialien schlussfolgert der YouTuber daher, dass beide Modelle eine ähnlich gute Audioqualität bieten. Ob das in der Praxis wirklich so ist, lässt sich allerdings nicht sagen.

Weitere Artikel zum Thema
AirPods: Gadget ermög­licht kabel­lo­ses Aufla­den der Hülle
Lars Wertgen
Apple AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig laden – und ist immer noch nicht im Handel
Die Hülle der AirPods lässt sich eigentlich nur mit einem Lightning-Kabel aufladen. Ein asiatischer Hersteller hat da aber eine Idee.
AirPods: Diese Funk­tion soll Schwer­hö­ri­gen in lauten Umge­bun­gen helfen
Michael Keller5
Mit iOS 12 könnt ihr das iPhone als Richtmikrofon für die AirPods verwenden
Mit iOS 12 kommen auch neue Funktionen für die AirPods. Das "Live Listen"-Feature soll vor allem in lautem Umgebungen das Zuhören erleichtern.
Mit diesem Gadget verbin­det ihr AirPods mit einem Kopf­hö­rer­an­schluss
Michael Keller
Mit AirFly bekommen die AirPods einen Kopfhöreranschluss
Auf dieses Gadget haben AirPods-Besitzer gewartet: Dank AirFly könnt ihr die Kopfhörer mit einem Gerät verbinden, das einen Klinkenanschluss besitzt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.