Amazon Echo: Bald könnt ihr über Skype telefonieren

Mit Amazon Echo könnt ihr über "Drop In" schon jetzt über Alexa telefonieren
Mit Amazon Echo könnt ihr über "Drop In" schon jetzt über Alexa telefonieren(© 2017 CURVED)

Mit einem Amazon Echo und weiteren Geräten, die auf die Assistenz Alexa setzen, könnt ihr bald Skype nutzen. So ist es euch künftig möglich, eure Freunde auf zahlreichen anderen Geräten anzurufen. Das Feature dürfte eine nette Alternative zur bereits bekannten "Drop In"-Funktion sein.

Noch im Jahr 2018 kommt ein Skype-Skill für Geräte mit Amazon Alexa, berichtet das Skype Blog. Dies sei der nächste Schritt in der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Amazon. Anschließend könnt ihr offenbar jeden Nutzer mit einem Skype-Account über Amazon Echo und Co. anrufen. Egal, ob dieser einen Computer, ein Smartphone, eine Xbox, einen smarten TV oder ein ganz anderes Gerät verwendet.

Auch Video-Anrufe möglich

Eure Freunde können euch über Skype sogar auf eurem smarten Lautsprecher anrufen. Allerdings geht aus der Mitteilung nicht hervor, wie ihr entscheiden könnt, auf welchem Gerät der Anruf überhaupt eingehen soll. Womöglich klingelt es auch auf allen Geräten, auf denen ihr gerade bei Skype eingeloggt seid. Mit einem Echo Show seien sogar Video-Anrufe möglich.

Ganz neu ist so eine Funktion für Amazon Echo und andere Alexa-Geräte nicht. Über Drop In könnt ihr schon jetzt Telefonate führen. Wollt ihr dabei eine Person auf ihrem Smartphone anrufen, muss diese über die Alexa-App verfügen. Noch ist unklar, wann Skype als Alexa-Skill in Deutschland verfügbar ist. Viele Neuerungen erhalten zunächst nur Nutzer in den USA, ehe weitere Regionen davon profitieren können.

Weitere Artikel zum Thema
Alias: Dieses Gadget soll Google Home und Amazon Echo abhör­si­cher machen
Christoph Lübben
Projekt Alias ist ein Parasit für smarte Lautsprecher
Taubheit für Google Home und Amazon Echo: Mit Alias könnt ihr ein Abhören durch smarte Lautsprecher unterbinden.
Per Skype könnt ihr bald mit 49 Leuten gleich­zei­tig spre­chen
Francis Lido
Skype-Calls mit 50 Teilnehmern sollen über alle Plattformen möglich sein
Skype erhöht das Teilnehmer-Limit für Sprach- und Videoanrufe: In Zukunft können sich doppelt so viele Personen daran beteiligen wie bisher.
Amazon Kindle: Neues Modell des E-Book-Readers mit Front­licht vorge­stellt
Michael Penquitt
Der neue Kindle von Amazon hat jetzt ein Frontlicht.
Das neue Amazon Kindle ist ab sofort erhältlich. Viel hat Amazon an E-Reader nicht verändert. Es gibt dafür eine kleine, aber feine Verbesserung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.