Amazon Echo: Update lässt Euch mit anderen Alexa-Nutzern telefonieren

Nach dem Update könnt Ihr etwa Sprachnachrichten von einem Amazon Echo zu einem anderen versenden
Nach dem Update könnt Ihr etwa Sprachnachrichten von einem Amazon Echo zu einem anderen versenden(© 2016 CURVED)

Amazon hat ein neues Update für Amazon Echo und Echo Dot ausgerollt, das sich speziell an Nutzer in Deutschland und Großbritannien richtet. Mit der neuen Software dürfen nun nämlich auch sie über Amazons Echo-Lautsprecher und Geräte mit installierter Alexa-App telefonieren und Sprachnachrichten austauschen.

Amazon hatte es bereits angekündigt, nun macht das Unternehmen sein Versprechen wahr: Ein Update rüstet derzeit Amazon Echo und Echo Dot-Geräte in Deutschland mit der Fähigkeit aus, Telefonate zu führen und Sprachnachrichten auszutauschen. Wie The Verge berichtet, dürfen Echo-Nutzer so aber beispielsweise auch Freunde und Bekannte anrufen, die einfach nur die Alexa-App auf ihrem iPhone oder Android-Smartphone installiert haben.

Später auch mit Video

Eine wichtige Einschränkung bei dem Feature ist allerdings, dass Ihr wirklich nur andere Echo-Geräte oder aber Smartphones mit installierter Alexa-App kontaktieren könnt. Die Eingabe von Telefonnummern aus dem Fest- oder Mobilfunknetz ist nicht möglich. Genau hier dürfte aber das kürzlich angekündigte Echo Connect ins Spiel kommen.

Wer Videotelefonate führen möchte, aber bestehende Plattformen wie Facetime, Skype und Co. ablehnt, der könnte sich vielleicht darüber freuen, dass Amazon auch an diesem Feature arbeitet. Mangels eines Displays werden Echo und Echo Dot die Funktion zwar nicht unterstützen, das bald auch in Deutschland verfügbare Amazon Echo Show mit eingebautem Bildschirm beherrscht die Videochats aber.

Weitere Artikel zum Thema
6-Jähri­ger lässt Alexa Haus­auf­ga­ben machen – und wird auf Twit­ter gefei­ert
Tina Klostermeier
Weg damit !6Alexa: 5 minus 3! Wie Kinder den digitalen Lifestyle leben, macht ein Sechsjähriger eindrucksvoll vor.
Kids lieben Technik als Spielerei: Nun hat ein genialer Sechsjähriger Alexa aber seine Hausaufgaben aufgetragen – und geht auf Twitter viral.
Diese Alexa-App soll­tet ihr besser nicht instal­lie­ren
Guido Karsten
Die echte Alexa-App für iOS erkennt ihr beispielsweise am Herausgeber
Ausgerechnet zur Weihnachtszeit hat sich in Apples App Store eine gefälschte Alexa-App eingeschlichen. Sonderlich gefährlich ist sie aber wohl nicht.
Amazon Echo: Nun könnt ihr Alexa selbst neue Dinge beibrin­gen
Sascha Adermann
Ab sofort könnt ihr eurem Amazon Echo ein paar neue Tricks beibringen
Ein selbst entworfenes, interaktives Abenteuer mit den Kids erleben? Mit Alexa Skill Blueprints ist so etwas auf dem Amazon Echo nun möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.