Amazon Echo: Update lässt Euch mit anderen Alexa-Nutzern telefonieren

Nach dem Update könnt Ihr etwa Sprachnachrichten von einem Amazon Echo zu einem anderen versenden
Nach dem Update könnt Ihr etwa Sprachnachrichten von einem Amazon Echo zu einem anderen versenden(© 2016 CURVED)

Amazon hat ein neues Update für Amazon Echo und Echo Dot ausgerollt, das sich speziell an Nutzer in Deutschland und Großbritannien richtet. Mit der neuen Software dürfen nun nämlich auch sie über Amazons Echo-Lautsprecher und Geräte mit installierter Alexa-App telefonieren und Sprachnachrichten austauschen.

Amazon hatte es bereits angekündigt, nun macht das Unternehmen sein Versprechen wahr: Ein Update rüstet derzeit Amazon Echo und Echo Dot-Geräte in Deutschland mit der Fähigkeit aus, Telefonate zu führen und Sprachnachrichten auszutauschen. Wie The Verge berichtet, dürfen Echo-Nutzer so aber beispielsweise auch Freunde und Bekannte anrufen, die einfach nur die Alexa-App auf ihrem iPhone oder Android-Smartphone installiert haben.

Später auch mit Video

Eine wichtige Einschränkung bei dem Feature ist allerdings, dass Ihr wirklich nur andere Echo-Geräte oder aber Smartphones mit installierter Alexa-App kontaktieren könnt. Die Eingabe von Telefonnummern aus dem Fest- oder Mobilfunknetz ist nicht möglich. Genau hier dürfte aber das kürzlich angekündigte Echo Connect ins Spiel kommen.

Wer Videotelefonate führen möchte, aber bestehende Plattformen wie Facetime, Skype und Co. ablehnt, der könnte sich vielleicht darüber freuen, dass Amazon auch an diesem Feature arbeitet. Mangels eines Displays werden Echo und Echo Dot die Funktion zwar nicht unterstützen, das bald auch in Deutschland verfügbare Amazon Echo Show mit eingebautem Bildschirm beherrscht die Videochats aber.

Weitere Artikel zum Thema
Echo Sub und Co.: Neue Laut­spre­cher-Modelle nun bei Amazon verfüg­bar
Michael Keller
Smarte Lautsprecher mit Display wie der Amazon Echo Show sind im Trend
Amazon hat neue smarte Lautsprecher im Angebot: Geräte wie Echo Sub sind nun auch in Deutschland erhältlich.
Kurz­mo­dus für Amazon Alexa ist da: Kurze Töne statt langer Sätze
Christoph Lübben
Euer Amazon Echo muss nun nicht immer mit Worten auf eure Befehle reagieren
In Deutschland ist ab sofort der Kurzmodus für Amazon Alexa verfügbar. Echo und Co. können dadurch auch mit Tönen auf einige Befehle reagieren.
Amazon star­tet Rabatt-Aktion für Smart-Home-Geräte
Christoph Lübben
Auch den Amazon Echo Spot gibt es im Bundle derzeit günstiger
Amazon hat eine Rabatt-Aktion für Smart-Home-Produkte gestartet. Mehrere smarte Lampen, Lautsprecher und Co. kosten bis zum 1. Oktober 2018 weniger.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.