Amazons Echo Dot bald auch in Deutschland erhältlich

Der Amazon Echo Dot ist deutlich kleiner als der große Echo samt Lautsprecher
Der Amazon Echo Dot ist deutlich kleiner als der große Echo samt Lautsprecher(© 2016 Amazon)

Amazon hat am 14. September 2016 nicht nur den Deutschland-Start von Amazon Echo angekündigt, sondern auch den des kleineren Ablegers Echo Dot. Das deutlich handlichere Modell zur Kombination mit vorhandenen Lautsprechern wurde zudem überarbeitet.

Der Chip zur Verarbeitung von Spracheingabe im Amazon Echo Dot wurde im neuen Modell gegen eine leistungsstärkere Version getauscht. Neu ist aber auch, dass das kleine Gerät mit der Form eines Eishockey-Pucks nicht mehr nur in Schwarz, sondern auch in Weiß erhältlich ist. In Deutschland kann der Echo Dot für 59,99 Euro vorbestellt werden, sofern Ihr wie beim großen Amazon Echo vorher über eine bestimmte Amazon-Produktseite eine Einladung anfordert. Der Release soll am 26. Oktober in Deutschland erfolgen.

Zur Vernetzung ganzer Häuser gibt es Großpackungen

Im Gegensatz zum Amazon Echo bringt der Echo Dot keinen so leistungsstarken Lautsprecher mit. Das macht ihn deutlich günstiger, doch solltet Ihr ihn auch mit einem vorhandenen Lautsprecher koppeln. Wer überall in seinem Heim mit dem Echo Dot auf Amazons KI-Assistenz Alexa zugreifen will, soll zudem die Möglichkeit bekommen, das kleine Gerät gleich im Sechser- oder Zwölferpack zu bestellen.

Die vielen kleinen Echo Dots könnt Ihr dann in Eurem Haus oder Eurer Wohnung verteilen und in jedem Zimmer per Sprachbefehl auf Smart Home-Komponenten zugreifen, Spotify starten und eine Zugverbindung ermitteln lassen oder bei Amazon Produkte bestellen. Dass hierbei mehrere benachbarte Dots gleichzeitig auf Euren Befehl reagieren, soll eine spezielle Software von Amazon verhindern.

Weitere Artikel zum Thema
"Die drei Frage­zei­chen": Amazon veröf­fent­licht neuen Alexa-Skill
Christoph Lübben
Für Amazon Echo gibt es nun einen "Die drei Fragezeichen"-Skill
"Die drei Fragezeichen" gehen mit euch auf Ermittlungen: Für Amazon Alexa gibt es nun einen Skill, der euch ein interaktives Hörspiel liefert.
Selte­ner Zufall: Amazon Echo zeich­net Gespräch auf und verschickt es
Christoph Lübben3
Eine Verkettung von unwahrscheinlichen Ereignissen soll Grund für den Zwischenfall sein
Da ist wohl etwas schief gelaufen: Ein Amazon Echo hat offenbar ein Gespräch aufgezeichnet und an eine Person versendet.
Google Home erst­mals erfolg­rei­cher als Amazon Echo
Lars Wertgen5
Google ist mit seinen Home-Lautsprechern die neue Nummer eins.
Smarte Lautsprecher liegen im Trend: Der Absatz steigt weltweit um 210 Prozent und Google Home macht Amazon Echo ernsthaft Konkurrenz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.