Android 5.1 fürs Moto E rollt angeblich aus

Android 5.1 Lollipop ist auf dem Moto E von manchen US-Mobilfunkanbietern offenbar bereits verfügbar
Android 5.1 Lollipop ist auf dem Moto E von manchen US-Mobilfunkanbietern offenbar bereits verfügbar(© 2015 CURVED)

Der Rollout von Android 5.1 für das Moto E der zweiten Generation steht offenbar kurz bevor. Nutzerberichten aus dem Forum von XDA-Developers wollen das Lollipop-Update bereits erhalten haben, was User aus dem Forum von Androidcentral bestätigen.

Während das Update auf Android 5.1 für das Flaggschiff Moto X bereits in Brasilien angelaufen ist, kommen wohl bald auch Nutzer des Mittelklasse-Hits Moto E in den Genuss des Updates. So ist es offenbar für manche Nutzer in den USA bereits erhältlich, was aus Berichten des XDA-Developers-Forum hervorgeht. Auch auf Androidcentral geben Nutzer an, es bereits heruntergeladen zu haben.

Changelog bereits veröffentlicht

Ein Mitglied schrieb dort vor Kurzem allerdings, dass es in Deutschland noch nicht verfügbar sei. Allzu lange wird es wohl aber nicht mehr dauern, bis das etwa 258 MB schwere Lollipop-Update auch auf hiesigen Moto E-Geräten landet. Einen Changelog hat Motorola bereits veröffentlicht.

Neben diversen Bugfixes und Kofigurations-Optionen hält damit auch Device Protection auf den Smartphones des US-Unternehmens Einzug. Die Diebstahlsicherung erlaubt Euch Zugriff auf das Smartphones, wenn es abhanden gekommen sein sollte. Ihr habt dann drei Tage Zeit, um die Herrschaft über Euren Account zurückzuerlangen, bevor ein etwaiger Dieb das kann. Wie das Ganze funktioniert, erklärt Euch schon mal dieser Ratgeber.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben3
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten29
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.