Motorola Moto X: Erste Geräte mit Android 5.1 Lollipop

Her damit !5
Motorola hat das Taschenlampen-Feature für das Moto X (2014) mit Android 5.1 bestätigt
Motorola hat das Taschenlampen-Feature für das Moto X (2014) mit Android 5.1 bestätigt(© 2015 Droid Life, CURVED Montage)

Android 5.1 Lollipop mit neuem Feature: Der Rollout des Updates auf die aktuelle Android-Version für das Motorola Moto X von 2014 hat in Brasilien offenbar begonnen. Im Rahmen eines Soak Tests erhalten erste Smartphones das Update.

In anderen Regionen soll es laut des offiziellen Motorola Blogs auch bald so weit sein: Angeblich wurde die Software bereits getestet und soll nun den Mobilfunkanbietern zur Verfügung gestellt werden. Somit sollte es nicht mehr allzu lange dauern, bis das Update auf Android 5.1 Lollipop für das Moto X (2014) auch hierzulande erhältlich ist.

Neues Taschenlampen-Feature

Um den Besitzern des Moto X (2014) die Wartezeit zu verkürzen und das Update schmackhaft zu machen, hat Motorola auch ein neues Feature angekündigt. Wenn Ihr Euer Moto X mit Android 5.1 Lollipop zwei Mal schüttelt, wird die Taschenlampe aktiviert. Durch erneutes Schütteln kann die Taschenlampe dann wieder deaktiviert werden. Die Bewegung dazu ähnelt laut Motorola dem Zerhacken einer Zwiebel. Zu dieser Funktion hatte es Ende März schon Gerüchte gegeben.

Erst vor Kurzem hatte Motorola Realease-Notes zu den kommenden Lollipop-Updates veröffentlicht. In dem Changelog wird auch angekündigt, dass die entsprechenden Smartphones nach dem Update über das "Device Protection"-Feature verfügen werden. Bereits Ende März hatte Motorla das baldige Update für das Moto X von 2014 versprochen – es bleibt abzuwarten, wie lange es dauert, bis die neue Android-Version tatsächlich auf den Geräten ankommt. Alle Meldungen zu Android Lollipop und den Updates für die Geräte großer Hersteller findet Ihr wie immer in unserer Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung und LG sollen an komplett rand­lo­sen Displays arbei­ten
Michael Keller
Das Display des Xiaomi Mi Mix besitzt schmale Ränder
Angeblich arbeiten derzeit gleich zwei Smartphone-Hersteller aus Südkorea an komplett randlosen Displays: Samsung und LG.
iPhone 8 soll sich wegen Liefe­reng­päs­sen verzö­gern
1
In diesem Konzept sieht das iPhone 8 dem Galaxy S8 etwas ähnlich
Das iPhone 8 kommt womöglich etwas später auf den Markt als geplant: Die Fertigung einiger Bauteile geht angeblich zu langsam voran.
LG G6, Galaxy S8 und Co: So schla­gen sich die Top-Geräte im Speed-Test
3
Die aktuellen Top-Smartphones im Speed-Test
Fünf Smartphones, ein Test: Aktuelle Smartphones wie das LG G6, Galaxy S8 und iPhone 7 Plus stellen sich einem praxistauglichen Speed-Test.