Android 6.0 Marshmallow: Galaxy S4 und Note 3 gehen wohl leer aus

Peinlich !156
Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss
Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss(© 2014 CURVED Montage)

Samsung hat offenbar seine Planung für kommende Updates auf Android 6.0 Marshmallow aktualisiert. Eine neue Übersicht, die PhoneArena von einem Tippgeber zugespielt wurde, zeigt mehrere Änderungen gegenüber dem zuletzt geleakten Update-Zeitplan.

Es haben sich offenbar ein paar Änderungen in Samsungs Zeitplan für die kommenden Android 6.0 Marshmallow-Updates ergeben. Hieß es im geleakten Dokument von Ende Oktober beispielsweise noch, dass eine Aktualisierung für das Galaxy S6 Edge Plus noch im Dezember erscheinen werde, soll der Release des Android 6-Updates nun erst im Januar 2016 erfolgen. Das einzige Samsung-Gerät, das noch in diesem Jahr die frische Software erhalten soll, ist offenbar das Galaxy Note 5, das hierzulande immer noch nicht erhältlich ist.

Update für Galaxy S5 kommt erst im April 2016

Sollte der frisch von Samsung geleakte Plan zu den kommenden Updates wirklich korrekt sein, müssen einige Smartphone-Besitzer offenbar noch etwas länger auf Android 6.0 Marshmallow warten, während andere überhaupt nicht mehr mit einer Veröffentlichung zu rechnen brauchen. Demnach soll Samsung beispielsweise entschieden haben, dass für das Galaxy Note 3 und das Galaxy S4 kein Update auf Android 6.0 Marshmallow mehr entwickelt wird. Das Samsung Galaxy S5 soll die neue Software zwar noch bekommen, jedoch wird der Release-Termin für das Update vom Hersteller aktuell auf April 2016 geschätzt.

Tablets stellen offenbar weiterhin das Ende in der Update-Nahrungskette bei Samsung dar. Obwohl die aktuellen Modelle Galaxy Tab S2 9.7 und 8.0 noch sehr jung sind, hat der Hersteller noch nicht einmal darüber entschieden, ob überhaupt ein Update erscheinen wird. Für das ältere Tab S 10.5 soll Android 6.0 Marshmallow im April 2016 veröffentlicht werden. Das Update fürs kleinere 8,4-Zoll-Gerät wurde noch nicht von Samsung bewilligt.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen5
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.