Android 6.0 Marshmallow: Galaxy S4 und Note 3 gehen wohl leer aus

Peinlich !156
Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss
Für das Samsung Galaxy S4 ist nach Android Lollipop offenbar Schluss(© 2014 CURVED Montage)

Samsung hat offenbar seine Planung für kommende Updates auf Android 6.0 Marshmallow aktualisiert. Eine neue Übersicht, die PhoneArena von einem Tippgeber zugespielt wurde, zeigt mehrere Änderungen gegenüber dem zuletzt geleakten Update-Zeitplan.

Es haben sich offenbar ein paar Änderungen in Samsungs Zeitplan für die kommenden Android 6.0 Marshmallow-Updates ergeben. Hieß es im geleakten Dokument von Ende Oktober beispielsweise noch, dass eine Aktualisierung für das Galaxy S6 Edge Plus noch im Dezember erscheinen werde, soll der Release des Android 6-Updates nun erst im Januar 2016 erfolgen. Das einzige Samsung-Gerät, das noch in diesem Jahr die frische Software erhalten soll, ist offenbar das Galaxy Note 5, das hierzulande immer noch nicht erhältlich ist.

Update für Galaxy S5 kommt erst im April 2016

Sollte der frisch von Samsung geleakte Plan zu den kommenden Updates wirklich korrekt sein, müssen einige Smartphone-Besitzer offenbar noch etwas länger auf Android 6.0 Marshmallow warten, während andere überhaupt nicht mehr mit einer Veröffentlichung zu rechnen brauchen. Demnach soll Samsung beispielsweise entschieden haben, dass für das Galaxy Note 3 und das Galaxy S4 kein Update auf Android 6.0 Marshmallow mehr entwickelt wird. Das Samsung Galaxy S5 soll die neue Software zwar noch bekommen, jedoch wird der Release-Termin für das Update vom Hersteller aktuell auf April 2016 geschätzt.

Tablets stellen offenbar weiterhin das Ende in der Update-Nahrungskette bei Samsung dar. Obwohl die aktuellen Modelle Galaxy Tab S2 9.7 und 8.0 noch sehr jung sind, hat der Hersteller noch nicht einmal darüber entschieden, ob überhaupt ein Update erscheinen wird. Für das ältere Tab S 10.5 soll Android 6.0 Marshmallow im April 2016 veröffentlicht werden. Das Update fürs kleinere 8,4-Zoll-Gerät wurde noch nicht von Samsung bewilligt.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Guido Karsten
Das Galaxy Note 8 hat noch kein Update auf Android Oreo erhalten
Das Galaxy Note 8 hat von Samsung das aktuelle Sicherheitsupdate erhalten. Damit sollten "Spectre" und "Meltdown" keine Gefahr mehr darstellen.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S4: Update auf Android Lolli­pop rollt weiter
Guido Karsten
Her damit !37Für die vielen Varianten des Samsung Galaxy S4 erscheinen fast täglich neue Lollipop-Updates
Wer noch auf Android Lollipop für das Galaxy S4 wartet, braucht keine Angst zu haben, übergangen worden zu sein: Samsung verteilt weiter neue Updates.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.