Android 8.1: Google will Akkulaufzeit von Android-Smartphones verlängern

Android 8.1 Oreo soll Euch beim Stromsparen helfen
Android 8.1 Oreo soll Euch beim Stromsparen helfen(© 2017 CURVED)

Moderne Smartphones werden von Generation zu Generation leistungsfähiger. Doch die Akkulaufzeit kann in den meisten Fällen nicht Schritt halten und stellt eine Schwachstelle vieler Geräte dar. Mit einem neuen Feature will Google dieser Problematik in Android 8.1 begegnen.

Die aktuelle Developer Preview der kommenden Version von Googles mobilem Betriebssystem weist Euch laut Android Police auf besonders stromhungrige Anwendungen hin, die im Hintergrund an Eurer Akkukapazität zehren.

Android 8.1 warnt vor Stromfressern

Die entsprechende Meldung soll dann in den Akku-Einstellungen auftauchen: Sie erscheint  dort offenbar ganz oben und ist durch ein vorangestelltes rotes Batterie-Icon auf den ersten Blick erkennbar. Aus ihr sollt Ihr nicht nur ablesen können, welche Anwendung der Übeltäter ist, sondern auch, welche Funktion genau für den überdurchschnittlich hohen Stromverbrauch unter Android 8.1 verantwortlich ist.

Dazu liegen Android Police offenbar verschiedene Beispiele vor: In einem Fall habe die Vorschauversion von Android 8.1 Oreo darauf hingewiesen, dass Google Maps im Hintergrund permanent den Standort des Smartphones abfragt. Ein Nutzer, der die Preview auf seinem Pixel XL installiert haben soll, berichtete außerdem auf Twitter darüber, dass das System die App Fenix als Schuldigen ausgemacht habe. Diese hat das Phablet wohl daran gehindert, in den Ruhemodus zu wechseln und so Strom zu sparen.

Tippt Ihr auf die Nachricht, schlägt Euch das System anscheinend eine Maßnahme vor, um das Problem zu beheben. Im Fall von Google Maps habe es etwa angeboten, die Standortabfrage zu deaktivieren. Derzeit befindet sich Android 8.1 noch in der Beta-Phase. Einen Release-Termin für die stabile Version gib es noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Maps kann nun Fahr­spu­ren anzei­gen
Francis Lido1
Apple Maps bietet nun auch in UK sowie Deutschland einen Fahrspurassistent für iPhone und CarPlay
Auch bei uns können Nutzer von Apple Maps nun auf den Fahrspurassistenten zurückgreifen. Er zeigt Euch, wo Ihr Euch einordnen solltet.
Drei Jahre USB-C: Wo bleibt die verspro­chene Einfach­heit?
Fabian Rehring4
Typ C: bei Smartphones schon Standard, bei den Zubehörherstellern noch kaum
2014 ging USB-C mit üppigen Versprechen an den Start. Doch anstelle von "unkompliziert" heißt es heute vor allem: Willkommen im "Dongle-Life!"
“Animal Cros­sing: Pocket Camp”: Ninten­dos neues Smart­phone-Spiel ist da
Guido Karsten
Animal Crossing
Eigentlich sollte "Animal Crossing: Pocket Camp" erst am 22. November 2017 erscheinen. Nun steht das Spiel aber bereits zum Download zur Verfügung.