Bald könnt ihr Android-Backups eigenständig in Google Drive sichern

In Google Drive lassen sich auch Android-Backups ablegen
In Google Drive lassen sich auch Android-Backups ablegen(© 2016 CURVED)

Android bietet seit geraumer Zeit die Möglichkeit, Backups eurer Daten an- und in Google Drive abzulegen. Eine Schwachstelle hat die automatische Sicherung allerdings. In Zukunft soll es daher möglich sein, den Vorgang manuell zu starten.

Die automatische Datensicherung unter Android funktioniert nämlich nur unter bestimmten Umständen, wie der Nutzer eines Pixel 2 laut 9to5Google nun herausfinden musste. Im Googles Support-Bereich erklärte er, dass ein Backup der Daten auf seinem Smartphone nicht mehr möglich sei, da dieses aufgrund eines Defektes nicht mehr aufgeladen werden kann. Lädt das Android-Gerät nicht auf, springt auch die Datensicherung nicht an.

Google reagiert und will nachbessern

Wie im weiteren Verlauf des Support-Tickets klar wird, haben sich die Entwickler von Google der Sache nun angenommen. In einem zukünftigen Android-Update soll das Problem angegangen und eine manuelle Möglichkeit zum Start der Datensicherung hinzugefügt werden.

Leider verraten die Google-Mitarbeiter in ihren Antworten nicht, wann genau mit der Aktualisierung gerechnet werden darf. Entsprechend ist es möglich, dass die Funktion vielleicht schon bald in Android 9.1 Pie oder aber auch erst im kommenden Jahr in Android Q enthalten sein wird. In jedem Fall handelt es sich um eine sinnvolle Verbesserung, die in Zukunft Nutzerdaten von beschädigten Smartphones und Tablets retten könnte.

Auch die Entwickler von WhatsApp haben übrigens kürzlich ihre Backup-Funktion verbessert. Dank einer neuen Kooperation mit Google sollen in Google Drive gesicherte Chats samt Sprachnachrichten, Fotos und Videos in Zukunft nicht mehr vom Speicherkontingent des Nutzers abgezogen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.
OnePlus 3(T): Besit­zer können bald Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Das OnePlus 3T erhält Android Pie als Beta-Version
Android Pie steht in Kürze als Beta-Version für das OnePlus 3 und das 3T zur Verfügung. Allerdings müsst ihr euch für den Test zeitnah bewerben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.