Android O(reo?): Google will Namen angeblich zur Sonnenfinsternis verkünden

Ob Android O tatsächlich "Oreo" heißt, erfahren wir vielleicht in einem Event zur Eklipse
Ob Android O tatsächlich "Oreo" heißt, erfahren wir vielleicht in einem Event zur Eklipse(© 2017 CURVED)

Marketing-Coup im Anmarsch? Der vollständige Name von Android O soll angeblich zur Sonnenfinsternis am 21. August bekannt gegeben werden. Das will Android-Police-Chefredakteur David Ruddock von einer anonymen Quelle in Erfahrung gebracht haben, wie er auf Twitter schreibt.

Ruddock selbst habe die Information nicht bestätigen können. Den Namen hat der Tippgeber offenbar auch genannt – allerdings will Ruddock keine Andeutung machen, das dies bereits ein Spoiler sein könnte. Überdies plane Google womöglich ein größeres Event, nicht bloß die Enthüllung einer Statue.

Oreo am Himmel

Sollte Google den Namen von Android O tatsächlich zur Sonnenfinsternis verkünden, dann liegt "Oreo" auf der Hand – schließlich besitzt die vollständig verdunkelte Sonne dieselbe Form wie der Keks. Leak-Experte Evan Blass hat übrigens ähnliche Informationen bekommen. Seinen Quellen zufolge ist aber offenbar noch nichts ganz sicher. Demnach soll der Release des Betriebssystem-Updates in der Woche des 21. August erfolgen, "höchstwahrscheinlich am 21. selbst", zitiert Blass seinen Tippgeber in einem Tweet.

Wie auch immer der offizielle Name von Android 8.0 lauten wird, alle bisherigen Informationen haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengetragen. Ihr erfahrt dort etwa, wann das Update für welche Geräte ausrollt und welche Features bislang bekannt sind, darunter ein Bild-in-Bild-Modus und eine überarbeitete Copy-und-Paste-Funktion – sowie nicht zuletzt einige neu gestaltete Emojis.


Weitere Artikel zum Thema
Smart Glas­ses: Sind Augmen­ted-Reality-Bril­len endlich alltags­taug­lich?
Benjamin Kratsch
SmartGlasses1
Der Hype um Google Glasses war schnell wieder vorbei. Doch mit dieser Art von Smart Glasses könnten Augmented-Reality-Brillen zum Trend werden.
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.