Android O(reo?): Google will Namen angeblich zur Sonnenfinsternis verkünden

Ob Android O tatsächlich "Oreo" heißt, erfahren wir vielleicht in einem Event zur Eklipse
Ob Android O tatsächlich "Oreo" heißt, erfahren wir vielleicht in einem Event zur Eklipse(© 2017 CURVED)

Marketing-Coup im Anmarsch? Der vollständige Name von Android O soll angeblich zur Sonnenfinsternis am 21. August bekannt gegeben werden. Das will Android-Police-Chefredakteur David Ruddock von einer anonymen Quelle in Erfahrung gebracht haben, wie er auf Twitter schreibt.

Ruddock selbst habe die Information nicht bestätigen können. Den Namen hat der Tippgeber offenbar auch genannt – allerdings will Ruddock keine Andeutung machen, das dies bereits ein Spoiler sein könnte. Überdies plane Google womöglich ein größeres Event, nicht bloß die Enthüllung einer Statue.

Oreo am Himmel

Sollte Google den Namen von Android O tatsächlich zur Sonnenfinsternis verkünden, dann liegt "Oreo" auf der Hand – schließlich besitzt die vollständig verdunkelte Sonne dieselbe Form wie der Keks. Leak-Experte Evan Blass hat übrigens ähnliche Informationen bekommen. Seinen Quellen zufolge ist aber offenbar noch nichts ganz sicher. Demnach soll der Release des Betriebssystem-Updates in der Woche des 21. August erfolgen, "höchstwahrscheinlich am 21. selbst", zitiert Blass seinen Tippgeber in einem Tweet.

Wie auch immer der offizielle Name von Android 8.0 lauten wird, alle bisherigen Informationen haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengetragen. Ihr erfahrt dort etwa, wann das Update für welche Geräte ausrollt und welche Features bislang bekannt sind, darunter ein Bild-in-Bild-Modus und eine überarbeitete Copy-und-Paste-Funktion – sowie nicht zuletzt einige neu gestaltete Emojis.


Weitere Artikel zum Thema
Über Google Fotos könnt ihr ab sofort Foto­bü­cher bestel­len
Lars Wertgen1
In Google Fotos sammelt ihr eure aufgenommenen Bilder
Google versucht sich analog: Über Google Fotos erstellt ihr künftig klassische Fotobücher.
Android Auto und Apple CarPlay im Vergleich
Francis Lido
Apple CarPlay auf dem Alpine iLX 700
Apple CarPlay vs. Android Auto: Wir vergleichen die beiden In-Car-Systeme miteinander und erklären euch deren Funktionsweise.
Google erfasst euren Stand­ort auch ohne Einver­ständ­nis: Das könnt ihr tun
Marco Engelien1
Die Google-Suche, weiß wo ihr seid.
Auch ohne den aktivierten Standortverlauf weiß Google, wo ihr euch befindet. Wie ihr die Aufzeichnung endgültig abschalten könnt, lest ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.