Android Pay: Nutzer erhalten erste Hinweise auf bevorstehenden Launch

Her damit !8
Auf der I/O-Keynote im Mai 2015 hat Google auch Android Pay angekündigt
Auf der I/O-Keynote im Mai 2015 hat Google auch Android Pay angekündigt(© 2015 Google)

Android Pay soll in wenigen Wochen starten: Google weist seine Nutzer nun auf den baldigen Release des Apple Pay-Konkurrenten hin. Ein entsprechender Hinweis erscheint offenbar innerhalb der Google Wallet-App; darin steht unter anderem, dass die Anwendung in zwei einfachere Apps aufgespalten wird.

Demnach ist Android Pay für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone in Geschäften gedacht, während Google Wallet weiterhin für das Verschicken und Empfangen von Geld genutzt werden kann, berichtet Tech Times. Alle Geschenkkarten und Treuepunkte, die von Nutzern derzeit in Google Wallet gesammelt wurden, sollen automatisch in Android Pay übertragen werden.

Release schon am 16. September?

Android Pay funktioniert ähnlich wie die Konkurrenz in Form von Apple Pay: Über den NFC-Chip des Smartphones können Nutzer in Geschäften bargeldlos bezahlen. Einige der teilnehmenden Geschäfte schreiben die Bonuspunkte für ihre Kunden dann automatisch gut. Mit Android Pay soll es außerdem möglich sein, alle getätigten Transaktionen genau nachvollziehen zu können.

Android Pay soll besonders sicher sein, da beim Bezahlvorgang statt der Kreditkarteninformationen eine virtuelle Account-Nummer zum Verifizieren verwendet wird. Außerdem soll ein möglicher Verlust des Smartphones nicht bedeuten, dass alle Kreditkarten gesperrt werden müssen – über den Gerätemanager von Android lässt sich das Gerät auch aus der Ferne sperren oder zurücksetzen, wie Google auch auf der Internetseite zu Android Pay schreibt.

Gerüchten zufolge will Google Android Pay zusammen mit dem Nexus 5 (2015) veröffentlichen. Möglicherweise findet der Release des Bezahlsystems aber auch schon am 16. September statt – zumindest in den USA. Ob und wann Android Pay auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten18
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.