Android Pie führt 157 neue Emojis ein

Android Pie führt etliche neue Emojis ein
Android Pie führt etliche neue Emojis ein(© 2018 CURVED)

Relativ plötzlich hat Google vor Kurzem sein neues Betriebssystem Android Pie veröffentlicht. Dieses führt neben zahlreichen Funktionen auch 157 neue Emojis ein. Außerdem haben eine Reihe alter Emojis ein neues Design bekommen.

Smileys, die so sehr frieren, dass sie blau anlaufen, oder vor lauter Hitze schwitzen. Rothaarige, lockige, silberhaarige und glatzköpfige Menschen. Lamas, Nilpferde, Kängurus und Papageien. Mangos und Cupcakes. Das sind nur einige der 157 neuen Emojis, die euch laut Emojipedia in Android Pie zur Auswahl stehen. In fast jeder Kategorie gibt es Neuzugänge. Unter anderem stehen euch sechs zusätzliche Smileys, zehn neue Tiere und sechs weitere Essens-Emojis zur Auswahl.

Veränderte Emojis: Spritzpistole statt Revolver, Salat ohne Ei

Interessant sind auch die neuen Designs bekannter Emojis: So hat Google etwa aus dem silbernen Cowboy-Revolver eine bunte Spritzpistole gemacht. Der Bacon-Streifen sieht jetzt nicht mehr roh, sondern gebraten aus. Die Giraffe zeigt nicht mehr nur ihren Kopf, sondern ihren ganzen Körper. Und aus dem Salat-Emoji ist das Ei verschwunden. Wie die neuen und veränderten Emojis genau aussehen, könnt ihr euch bei Emojipedia anschauen.

Android Pie steht, wie zu erwarten war, zuerst auf den Google-Smartphones Pixel (XL) und Pixel 2 (XL) zur Verfügung. Smartphones anderer Hersteller sollen das Update aber schneller erhalten, als dies bei früheren Android-Versionen der Fall war. Als eines der ersten Geräte wird wohl das Nokia 7 Plus das Update auf Android Pie bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel Buds 2: Steht Release der smar­ten Kopf­hö­rer endlich bevor?
Michael Keller
Google Pixel Buds Preis-Leak
Die Pixel Buds 2 stehen vor der Tür: Offenbar könnte der Release der Kopfhörer von Google noch im Frühling 2020 erfolgen.
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins13Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
Prak­tisch in Corona-Krise: Google Maps zeigt Liefer­dienste in eurer Nähe an
Lars Wertgen
Google Maps bietet während Corona-Krise ein praktisches Feature
Google Maps hat zwei neue Schaltflächen. Dank der Neuerung könnt ihr schnell und einfach herausfinden, welche Geschäfte für euch Essen zubereiten.