Android-Verbreitung: Nougat ist nach 18 Monaten meistbenutzte Version

Android Nougat hat lange für die Spitzenposition gebraucht
Android Nougat hat lange für die Spitzenposition gebraucht(© 2016 CURVED)

Das hat eine Weile gedauert: Google hat auf seiner Webseite für Entwickler neue Zahlen zur aktuellen Verbreitung von Android veröffentlicht. Demnach ist Nougat mittlerweile die meistbenutzte Version des Betriebssystems – knapp eineinhalb Jahre nach der Veröffentlichung.

Android Nougat befindet sich nun auf insgesamt 28,5 Prozent der Geräte. Davon entfallen 22,3 Prozent auf Version 7.0 und nur 6,2 Prozent auf Version 7.1. Auf Platz zwei befindet sich nun knapp dahinter Version 6.0 Marshmallow mit 28,1 Prozent. Doch auch der Drittplatzierte Lollipop hat keinen großen Abstand: Diese Version ist nun auf 24,6 Prozent der Smartphones und Tablets mit Google-Betriebssystem installiert. Android 4.4 KitKat wird immerhin noch auf 12 Prozent der Geräte genutzt.

Oreo kämpft sich mühsam vor

Weiterhin schlecht sieht es für Android Oreo aus: Auf diese Version des Betriebssystems entfallen gerade einmal 1,2 Prozent. Diese wiederum verteilen sich mit 0,8 Prozent auf Version 8.0 und 0,3 Prozent auf Version 8.1. Zur Erinnerung: Im Sommer des letzten Jahres offiziell gestartet, tauchte Oreo erstmals im Oktober 2018 überhaupt in Googles Verbreitungsstatistik auf. Versionen mit weniger als 0,1 Prozent werden dort nicht aufgeführt.

Derweil steht bereits der Nach-Nachfolger von Nougat vor der Tür: Anfang Mai 2018 startet die diesjährige Google I/O, auf der es vermutlich auch viele Informationen zu Android P geben wird. Wenn Ihr allerdings immer noch auf den Rollout von Oreo wartet, was angesichts der Verbreitungszahlen nicht unwahrscheinlich ist, hilft euch vielleicht unsere Übersicht zum Thema Oreo weiter.


Weitere Artikel zum Thema
Google Play Store durch verschärfte Richt­li­nien deut­lich siche­rer
Francis Lido
Google Play Protect sucht auf eurem Smartphone nach gefährlichen Apps
Im Google Play Store gelten seit einiger Zeit strengere Richtlinien. Diese sollen entscheidend zur Sicherheit beigetragen haben.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Play­moji: Weitere Smart­pho­nes bekom­men Googles AR-Sticker
Christoph Lübben
Moto Z3 und Moto Z3 Play (Bild) sollen in Kürze die Playmoji-AR-Sticker unterstützen
AR-Sticker für weitere Smartphones: Die Playmoji von Google sollen in Kürze zwei weitere Geräte erreichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.