Android Wear 5.1.1 rollt für Moto 360, Sony Smartwatch 3 und Co. aus

Her damit !108
Kompatible Smartwatches mit Android Wear erhalten ein Update auf Version 5.1.1
Kompatible Smartwatches mit Android Wear erhalten ein Update auf Version 5.1.1(© 2014 Google)

Wie bereits Ende April angekündigt, rollt nun das große Android Wear-Update auf Version 5.1.1 für alle kompatiblen Geräte aus, wie dem Android Wear-Forum von Google zu entnehmen ist. Zu den größten Neuerungen gehört die Einführung von WiFi-Support – die Funktion bleibt vorerst aber nur vier Smartwatches vorbehalten: der Motorola Moto 360, Samsung Gear Live, Sony SmartWatch 3 und der LG Watch Urbane, die bereits ab Werk mit Android Wear 5.1.1 läuft.

Mit der neuen Firmware kommen die vier genannten Modelle auch ohne Bluetooth-Anbindung zu einem Smartphone aus, sondern lassen sich auch per WLAN verbinden. Benachrichtigungen und Sprachsuche mit Google funktionieren auf diese Weise auch autark. Um auf die Funktion zurückgreifen zu können, muss eine Smartwatch aber die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, was eben bislang nur bei wenigen Modellen der Fall ist.

Emojis per Hand zeichnen, neue Gesten, Schriftgröße ändern

Doch auch wenn andere Smartwatches auf WiFi-Anbindung mit Android Wear 5.1.1 verzichten müssen, bringt das Update einige frische Funktionen mit sich. So lassen sich jetzt beispielsweise Emoji per Hand aufs Display zeichnen – ganz so wie bei der Apple Watch. Entwickler erhalten zudem die Option für Always-on-Apps, sodass Anwendungen nicht nach einer Weile automatisch ausgeblendet werden.

Neue Gesten zur Navigation sind ebenfalls mit an Bord: Wischt auf dem Zifferblatt nach links und eine Liste mit Apps und Kontakten öffnet sich. Neben diversen anderen Features lässt sich auch endlich die Schriftgröße ändern. Der Rollout von Android Wear 5.1.1 erfolgt schrittweise; um es aber zu bekommen, ist zwingend die jüngste Version der Companion App von Android Wear notwendig.


Weitere Artikel zum Thema
Micro­soft hat neue Pläne mit Cort­ana
Sascha Adermann
Cortana ist Teil von Windows 10 – kann aber wohl nicht mit der Konkurrenz mithalten
Microsoft sieht Cortana nicht mehr als direkte Konkurrenz zum Google Assistant oder Alexa. Die Frage ist, wohin diese Strategie letztlich führt.
"Star Trek Disco­very": Staf­fel 2 auf Netflix gest­ar­tet
Christoph Lübben
In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)
"Star Trek Discovery" geht weiter: Ab sofort könnt ihr die zweite Staffel auf Netflix sehen. Allerdings sind nicht alle Folgen direkt verfügbar.
PlaySta­tion Store: Diese PS4-Spiele bekommt ihr für weni­ger als 20 Euro
Sascha Adermann
Einige der rabattierten Spiele sind speziell für die PS4 Pro optimiert
Die Januar-Angebote sind vorbei, aber Sony legt nach: Ab sofort gibt es eine große Auswahl hochkarätiger PS4-Games für unter 20 Euro.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.