Android Wear-Tweak: Moto 360 nimmt iPhone-Anrufe an

Her damit !6
Android Wear und Apple schließen sich nicht zwangsläufig gegenseitig aus
Android Wear und Apple schließen sich nicht zwangsläufig gegenseitig aus(© 2014 Martin Hajek)

Gegensätze ziehen sich an: Ein findiger Tüftler demonstriert erneut, dass sich Android Wear und ein iPhone gut miteinander verstehen können. In einem Video zeigt er eine Moto 360, die einen iPhone-Anruf entgegen nimmt.   

Mohammad Abu-Garbeyyeh hat es schon wieder getan. Nachdem der schlaue Kopf bereits vor einiger Zeit ein Video veröffentlicht hat, das zeigt, wie eine Benachrichtigung vom iPhone 6 direkt auf einer Motorola Moto 360 landet, gibt es jetzt einen neuen Clip. Dieser ist für sich genommen zwar nicht allzu spannend, doch er beweist erneut, dass sich Android Wear und ein iPhone durchaus vertragen können.

Moto 360 und das iPhone: die Verbindung steht

In dem gerade Mal 16 Sekunden langen Video seht Ihr eine Moto 360, die neben einem iPhone liegt. Ein Anruf geht ein und schon beginnt die Smartwatch zu leuchten. Wie im bereits zuvor demonstrierten Fall von Benachrichtigungen braucht es auch für dieses Zusammenspiel keinen Jailbreak. Mohammad Abu-Garbeyyeh hat seinen Hack der Öffentlichkeit bisher noch nicht zur Verfügung gestellt. Eventuell feilt er noch an einer optimierten endgültigen Version.

Google selbst soll Gerüchten zufolge tatsächlich an einer Android Wear-Version mit iOS-Unterstützung arbeiten. Doch bis es tatsächlich ganz offiziell so weit ist, dass Apple-Geräte und Android Wear zusammenfinden, zeigt uns der in der Android-Community auch unter seinem Alias MohammadAG bekannte Entwickler ja vielleicht noch weitere ungewöhnliche Paarungen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung bestä­tigt ein Top-Gerät für zwei­tes Halb­jahr 2017
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem Konzept aussehen
Im zweiten Halbjahr kommt ein neues Vorzeigemodell – das hat Samsung offiziell bestätigt. Vermutlich handelt es sich dabei um das Galaxy Note 8.
iPhone 8 mit Doppel-Akku könnte viel schnel­ler als Vorgän­ger gela­den werden
Das iPhone 8 könnte einen L-förmigen Energiespeicher mit zwei Akkuzellen erhalten
Das iPhone 8 könnte deutlich schneller als seine Vorgänger aufgeladen werden: Ein Grund dafür sei der Einsatz von gleich zwei Akkuzellen.
Amazon Echo Look: Alexa kann Euch nun auch sehen
Guido Karsten
Amazon Echo Look
Amazon hat mit Echo Look ein neues Gadget vorgestellt, mit dem Ihr die KI-Assistenz Alexa nutzen könnt. Dieses Mal ist auch eine Kamera an Bord.