Apple bestellt Sci-Fi-Serie vom "Battlestar Galactica"-Macher

Apple will offenbar in den Weltraum vordringen – wenn auch nur mit einer Serie
Apple will offenbar in den Weltraum vordringen – wenn auch nur mit einer Serie(© 2017 Syfy/Art Streiber)

Offenbar will sich Apple in den Weltraum vorwagen: Das Unternehmen hat angeblich eine neue Serie geordert. Verantwortlich soll der Erschaffer des Reboots von "Battlestar Galactica sein". Viele Informationen gibt es aber wohl noch nicht.

Bei der von Apple bestellten Serie soll es sich genau genommen um ein Science-Fiction-Drama im Weltraum handeln, berichtet Deadline. Viel ist aber noch nicht über das Projekt bekannt: So soll es um eine Version unserer Welt gehen, in der "das globale Weltraum-Wettrennen" nie endete. Demnach werden wir wohl viele hochentwickelte Raumschiffe in der Serie sehen können. Womöglich haben die Menschen sogar mehr Planeten als nur den Mond der Erde besucht. Offen bleibt, welcher Konflikt in der Story dann im Mittelpunkt stehen wird.

Autor mit viel Erfahrung an Bord

Für die Geschichte sei Ronald D. Moore zuständig, der im Bereich "Space Drama" viel Erfahrung vorzuweisen hat: Er hat auch die Story der gelungenen Neuauflage von "Battlestar Galactica" geschrieben – eine Serie, die ihr euch definitiv ansehen solltet, wenn ihr grundsätzlich an Science-Fiction im Weltraum interessiert seid. Zuvor hat Moore schon an drei "Star Trek"-Serien mitgearbeitet: "The Next Generation, "Deep Space Nine" und "Voyager".

Wann und wo ihr euch die Serie anschauen könnt, geht aus der Quelle nicht hervor. Es ist wahrscheinlich, dass ihr sie im iTunes-Store oder bei Apple Music finden werdet. Vielleicht startet Apple aber auch überraschend eine ganz neue Plattform speziell für Video-Streaming. Insgesamt soll das Unternehmen nun schon drei Serien bestellt haben: Für eines dieser Projekte wurden offenbar die bekannten Darstellerinnen Reese Witherspoon und Jennifer Aniston verpflichtet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".