Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

20 Millionen Dollar! Apple blecht für altes iOS-Update

iPhone 4 und iPhone 4s nebeneinander
Wegen eines Update für das iPhone 4s (Bild) muss Apple nun Entschädigungen zahlen (© 2014 CURVED )
7

Apple hat sich bereit erklärt insgesamt 20 Millionen USD Schadensersatz im Zuge einer Sammelklage auszuzahlen. Das Verfahren läuft bereits seit Jahren und betrifft ehemalige Besitzer des iPhone 4s, die damals ihr Gerät auf iOS 9 aktualisiert haben.

Schnelleres Scrolling, flüssigere Animationen und eine insgesamt bessere Performance –  das hat Apple explizit allen Besitzern des iPhone 4s versprochen. Dafür sollten sie nur iOS 9 auf ihrem Smartphone installieren. Es trat jedoch das Gegenteil ein. Viele Nutzer meldeten, dass ihr iPhone 4s nach dem Download merklich langsamer geworden sei. Eine Sammelklage wurde gegen Apple erhoben, die erst Jahre später zum Erfolg führte. MacRumors meldet, dass Apple nun im Nachhinein 20 Millionen USD Schadensersatz zahlen müsse.

Unsere Empfehlung

iPhone SE (2022) Rot Frontansicht 1
5 GBEXTRA
Daten
Apple iPhone SE (2022)
+ BLAU Allnet XL 5 GB + 5 GB
  • Blau Aktion! +5 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 5+5 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
29,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Auszahlung erfolgt nur in zwei US-Bundesstaaten

Falls ihr jetzt schnell euer Portmonee gezückt habt, um einen Happen von den 20 Millionen einzusacken, müssen wir euch leider enttäuschen: Obwohl sicher auf der ganzen Welt Nutzer von dem Problem betroffen waren oder sogar immer noch sind, erfolgt die Auszahlung ausschließlich in den US-Bundesstaaten New Jersey und New York.

Apple hat sich bereit erklärt, jedem dort wohnenden Kunden 15 Dollar auszuzahlen. Dafür müssten Nutzer lediglich eine rechtlich verbindliche Erklärung abgeben, dass sie von dem Problem betroffen sind oder waren.

Der ausschlaggebende Grund für den Erfolg der Sammelklage sei das irreführende Marketing. Wortwörtlich hieß es in der iOS-9-Werbung: "refinements [that] bring you more responsive performance". Ins Deutsche übersetzt heißt das : "Verfeinerungen [die] für eine reaktionsschnellere Leistung sorgen". Dieses Versprechen habe Apple jedoch nie eingelöst und daher müsse der Hersteller nun zahlen.

Keine Angst vor Updates!

An sich solltet ihr Updates jedoch nicht fürchten. Auch wenn es in diesem speziellen Fall Probleme gab, erweitern sie euer iPhone in der Regel um nützliche neue Funktionen. Außerdem erhaltet ihr mit jeder neuen iOS-Version Sicherheitspatches, die ihr benötigt um weiterhin sicher im Netz unterwegs sein zu können.

Sollte euer iPhone für das neueste iOS-Update zu alt sein, empfehlen wir, so bald wie möglich ein neues zu kaufen. Bei uns findet ihr viele iPhones mit Vertrag. Darunter zum Beispiel auch das günstige iPhone SE. Hier erfahrt ihr, wie gut das iPhone SE (2022) im Test abschneidet.

Deal iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema