Apple Car könnte bald auf die Straße kommen

Supergeil !21
So könnte das fertige Apple Car aussehen
So könnte das fertige Apple Car aussehen(© 2015 CC: Flickr/Joseph Thornton, CURVED Montage)

Wird das selbstfahrende Apple Car bald Realität? Offenbar hat sich das Unternehmen aus Cupertino bereits mit den zuständigen Behörden in Kalifornien zusammengesetzt, um eine Lizenz für das Testen des Autos in dem US-Bundesstaat zu erhalten.

Apple-Angestellte sollen mit kalifornischen Beamten des "Department of Motor Vehicles" (DMV) über die Pläne zum Apple Car gesprochen haben, berichtet der Guardian. Dabei soll auch Brian Soublet anwesend gewesen sein, der beim DMV als Chefberater tätig ist. Das DMV wollte sich zu dem Treffen nicht detailliert äußern – es habe lediglich zur "Durchsicht der gesetzlichen Regelungen für selbstfahrende Autos" gedient. Die Regelungen für autonome Fahrzeuge würden derzeit noch entwickelt, um bestimmte Standards für die Hersteller festzulegen, zum Beispiel in Bezug auf die Sicherheitsvorkehrungen.

Haben erste Tests bereits stattgefunden?

Das Apple Car, das angeblich unter dem Codenamen "Project Titan" entwickelt wird, soll den Informationen des Guardian zufolge bereits im Mai auf einer gesicherten Teststrecke gefahren sein. Diese befindet sich offenbar auf einer stillgelegten Militärbasis in der Nähe von San Francisco.

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das Gerüchten zufolge ein selbstfahrendes Auto entwickelt. Auch Google und das Transportunternehmen Uber sollen mit der Entwicklung eines solchen Wagens beschäftigt sein. Insgesamt hätten 10 Unternehmen beim DMV Tests für autonome Fahrzeuge beantragt, darunter auch namhafte Autohersteller wie Honda und BMW. Um eine Erlaubnis für Tests zu erhalten, müssen die Unternehmen beim DMV genau offenlegen, um was für ein Fahrzeug es sich handelt – was Apples üblicher Geheimhaltung bei der Entwicklung neuer Produkte widerspricht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !7Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.