Apple: Display-Chip-Hersteller soll übernommen werden

Smart69
Mit dem Kauf der Anteile von Renesas würde Apple den Zulieferer für Display-Chips übernehmen
Mit dem Kauf der Anteile von Renesas würde Apple den Zulieferer für Display-Chips übernehmen(© 2014 Renesas)

Nach den rekordverdächtigen Firmenakquisitionen von Facebook greift nun auch Apple  wieder einmal zu. Gespräche zwischen dem Smartphone-Giganten und Renesas SP Drivers könnten nun den Weltmarktführer für Display-Treiberchips in Apples Firmenportfolio bringen.

Es wäre die erste Firmenübernahme einer asiatischen Firma durch Apple. Der in Tokyo ansässige Hersteller Renesas SP Drivers ist ein Joint Venture zwischen Renesas, Sharp und der taiwanesischen Firma Powerchip und liefert bereits alle Display-Chips für Apple's Flaggschiff iPhone. Laut Nikkei soll Apple nun in Verhandlungen stehen, die vollständigen Anteile Renesas zu übernehmen und sich damit 55% am äußerst erfolgreichen Joint Venture zu sichern.

Ungewöhnlich für Apple-Produktionsstruktur

Bereits jetzt bezieht Apple seine Display-Chips für die Smartphone-Sparte ausschließlich bei Renesas SP Drivers – eine Ausnahmeerscheinung beim zweitgrößten Mobilfunkhersteller der Welt, der normalerweise seine Produktion auf verschiedene Zulieferer verteilt. Analysten erwarten, dass auch Sharp seine 25% des Joint Ventures an den US-Konzern verkaufen wird, sollte der Deal um Renesas 55% Mehrheitsanteile gelingen. Apple hatte im letzten Jahr in der Smartphone-Sparte gegen Konkurrenten Samsung immer mehr das Nachsehen und scheint nun an einer strategischen Neuausrichtung der internen Entwicklung interessiert zu sein.

Displaytechniken für die Zukunft

Die Produkte von Renesas SP Drivers sind für Apple in ihrer Funktion und Fortentwicklung ein strategisches Schlüsselelement: Nicht nur bestimmen die Display-Chips die Bildqualität und Schärfe eines Smartphone-Bildschirms mit, sie sind auch für die Energieeffizienz von immenser Bedeutung. Mit diesem Kauf könnte Apple mehr technische Expertise unter seine direkte Kontrolle bringen, um künftige Generationen des iPhone-Displays noch schärfer und effizienter machen zu können.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Smart13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
iPhone 12 in der Corona-Krise: Release pünkt­lich, aber Nach­frage schwä­cher?
Guido Karsten
Wird Apples große iPhone-Keynote 2020 pünktlich starten können?
Angeblich sollen Apples Vorbereitungen für den Release des iPhone 12 arg ins Wanken geraten sein. Nun aber heißt es, der Termin werde eingehalten.