Apple: Fix für Link-Bug in iOS 9.3 soll "bald erscheinen“

Peinlich !18
iOS 9.3: Nicht bei allen Nutzern läuft das Update problemlos.
iOS 9.3: Nicht bei allen Nutzern läuft das Update problemlos.(© 2016 CURVED)

Apple stellt Abhilfe in Aussicht: Der Link-Bug in iOS 9.3 ist dem Unternehmen bekannt, man arbeite bereits an einem Fix, wie 9to5Mac meldet. Einen Workaround scheint es zwar zu geben – ganz einfach ist der allerdings nicht.

"Wir sind uns der Probleme bewusst und werden bald eine Lösung mit einem Software-Update veröffentlichen", so die offizielle Stellungnahme von Apple zum Link-Bug von iOS 9.3. Wann genau mit einem Update zu rechnen ist, lässt das Unternehmen offen. Das Problem ist immer gleich: Welche App zum Öffnen von Links verwendet wird, ist dabei unerheblich – mit Freezes und Abstürzen müssen Nutzer immer rechnen, egal ob mit Apple-Apps wie Safari, Messenger und Mail oder innerhalb von Drittanbieter-Apps.

Universal-Links womöglich Schuld

Die Ursache des Bugs scheint in den Universal-Links zu liegen, die mit iOS 9 eingeführt wurden. Bestimmte Apps besitzen offenbar ein zu großes Link-Verzeichnis, das die entsprechende Schnittstelle des Betriebssystems einfach überfordert. Welche Programme das genau sind, lässt sich nicht so ohne Weiteres bestimmen. Wikipedia, Twitter und Booking.com gehören aber anscheinend zu den betroffenen Anwendungen.

Das Löschen dieser Apps schafft leider keine Abhilfe, da die relevanten Dateien noch als Kopie im Cache von iOS 9.3 verweilen. Zwar gibt es eine Methode, um den Cache zu löschen, allerdings erfordert dies von Euch, über 20 Schritte durchzuführen. Wer dennoch nicht bis zur Veröffentlichung eines Updates für iOS 9.3 warten will, der den Link-Bug fixt, der werfe einen Blick auf die Anleitung. Erst kürzlich veröffentlichte Apple ein iOS-9.3-Update für weitere ältere iPhones und iPads, das den "Activation Lock"-Bug ausräumten soll.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Supergeil !5Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten1
Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.
Honor BFF: Dieses Smart­phone macht Euch stän­dig Kompli­mente
Supergeil !6Das Honor-Produktpallette wird demnächst um ein einfühlsames Modell erweitert: das Honor BFF
Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat unterstützt von U-DaBEST das Honor BFF vorgestellt. Das Gerät verfügt über außergewöhnliche Features