Apple: Fix für Link-Bug in iOS 9.3 soll "bald erscheinen“

Peinlich !18
iOS 9.3: Nicht bei allen Nutzern läuft das Update problemlos.
iOS 9.3: Nicht bei allen Nutzern läuft das Update problemlos.(© 2016 CURVED)

Apple stellt Abhilfe in Aussicht: Der Link-Bug in iOS 9.3 ist dem Unternehmen bekannt, man arbeite bereits an einem Fix, wie 9to5Mac meldet. Einen Workaround scheint es zwar zu geben – ganz einfach ist der allerdings nicht.

"Wir sind uns der Probleme bewusst und werden bald eine Lösung mit einem Software-Update veröffentlichen", so die offizielle Stellungnahme von Apple zum Link-Bug von iOS 9.3. Wann genau mit einem Update zu rechnen ist, lässt das Unternehmen offen. Das Problem ist immer gleich: Welche App zum Öffnen von Links verwendet wird, ist dabei unerheblich – mit Freezes und Abstürzen müssen Nutzer immer rechnen, egal ob mit Apple-Apps wie Safari, Messenger und Mail oder innerhalb von Drittanbieter-Apps.

Universal-Links womöglich Schuld

Die Ursache des Bugs scheint in den Universal-Links zu liegen, die mit iOS 9 eingeführt wurden. Bestimmte Apps besitzen offenbar ein zu großes Link-Verzeichnis, das die entsprechende Schnittstelle des Betriebssystems einfach überfordert. Welche Programme das genau sind, lässt sich nicht so ohne Weiteres bestimmen. Wikipedia, Twitter und Booking.com gehören aber anscheinend zu den betroffenen Anwendungen.

Das Löschen dieser Apps schafft leider keine Abhilfe, da die relevanten Dateien noch als Kopie im Cache von iOS 9.3 verweilen. Zwar gibt es eine Methode, um den Cache zu löschen, allerdings erfordert dies von Euch, über 20 Schritte durchzuführen. Wer dennoch nicht bis zur Veröffentlichung eines Updates für iOS 9.3 warten will, der den Link-Bug fixt, der werfe einen Blick auf die Anleitung. Erst kürzlich veröffentlichte Apple ein iOS-9.3-Update für weitere ältere iPhones und iPads, das den "Activation Lock"-Bug ausräumten soll.


Weitere Artikel zum Thema
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Huawei MateBook E: Neues Conver­ti­ble-Tablet erscheint Ende Juni
Michael Keller
Das Huawei MateBook E soll einen besseren Neigungswinkel bieten als der Vorgänger
Zusammen mit dem MateBook X hat Huawei auch ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt: Das MateBook E soll nicht zuletzt bei der Video-Wiedergabe glänzen.
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.