iOS 9.3: Neue Version für weitere ältere Geräte veröffentlicht

Peinlich !6
Die neue Version von iOS 9.3 richtet sich auch an das iPhone 5s
Die neue Version von iOS 9.3 richtet sich auch an das iPhone 5s(© 2014 CURVED)

Neues Update für ältere iPhones und iPads: Apple hat iOS 9.3 für Geräte wie das iPhone 5s und das iPad mini 2 (Retina) erneut herausgegeben. Mit der neuen Version des Betriebssystems soll das "Activation Lock"-Problem ausgeräumt werden.

Kurz nach dem Release von iOS 9.3 hatten zahlreiche Nutzer gemeldet, dass sie ihre Geräte nach dem Update nicht mehr starten konnten. Dieses Problem mit dem sogenannten "Activation Lock" betrifft in erster Linie ältere iPhones und iPads, wie zum Beispiel alle Apple-Smartphones bis zum iPhone 4s, die vor dem iPhone 6 erschienen sind. Mit Version 13E237 soll dieses Problem nun der Vergangenheit angehören, berichtet AppleInsider.

Alte und neue Bugs

Apple hat reagiert und das Update auf iOS 9.3 vor einigen Tagen für die älteren Geräte gestoppt. Nur kurz darauf erschien Version 13E236, die das Problem zumindest auf dem iPad 2 ausräumen soll. Die nun veröffentlichte Version richtet sich laut Caschys Blog nun auch an Besitzer anderer Geräte wie zum Beispiel das iPad Air, das iPad (4. Generation) und das erste iPad mini. Wenn Ihr von dem Bug betroffen seid, wird empfohlen, das Update über iTunes mit einem Rechner auf das mobile Gerät zu installieren.

Doch der "Activation Lock"-Bug ist offenbar nicht das einzige Problem, das iOS 9.3 mit sich bringt: So wurde erst unlängst bekannt, dass zahlreiche Links beim Antippen zum Absturz von Apps auf iPhones und iPads führen können. Dabei soll es keine Rolle spielen, ob die Links im Browser, in Mails oder Nachrichten angewählt werden. Im Gegensatz zu dem Aktivierungs-Bug soll dieses Problem alle Geräte betreffen – ein weiteres Update wird für die nahe Zukunft erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.