iPhone 8: Plus-Modelle sollen schon 2017 größer werden

Peinlich !46
Das 2017er iPhone mit 5,8 Zoll soll dem iPhone 4 ähnlich sehen
Das 2017er iPhone mit 5,8 Zoll soll dem iPhone 4 ähnlich sehen(© 2014 CC: Flickr/Yutaka Tsutano)

iPhone 8? Oder doch ein Phone 7s? Ein iPhone mit AMOLED-Bildschirm kommt möglicherweise früher als erwartet – und zwar 2017 als 5,8-Zoll-Phablet, wie 9to5Mac meldet. Davon ist zumindest Apple-Experte Ming-Chi Kuo von KGI überzeugt, wie er in einer Mitteilung an Investoren bekannt gibt.

Demnach plant Apple, 2017 seine gesamte iPhone-Angebotspalette zu überholen. Derzeit befindet sich das noch namenlose Gerät offenbar noch in einer frühen Designphase: Ob die Hülle aus Glas, Keramik oder Kunststoff besteht, sei noch nicht entschieden. Kuo selbst hält Glas für die naheliegendste Wahl, da "Plastik keine dünnen und leichten Formen erlaubt" und die Toleranzen von Keramik bei der Produktion zu schlecht zu kontrollieren seien. Gewisse Eckdaten der Hardware stehen aber anscheinend schon.

Modernes iPhone 4 in groß

Das 2017er Phablet orientiere sich am Design des iPhone 4, vermischt mit zahlreichen Änderungen, darunter ein AMOLED-Display. Das passt zu früheren Gerüchten um ein etwaiges iPhone 7s mit dieser Bildschirm-Technologie im kommenden Jahr. Zudem sei der Screen gekrümmt.

Die Seitenränder des Bildschirms seien zudem schmaler als bei vorigen Modellen. Die Front und die Rückseite des 5,8-Zoll-iPhones bestehen angeblich aus Glas, die Seiten aus Metall. Insgesamt soll das Smartphone dennoch griffig sein. Im 2017er Lineup nehme es dann den Platz des 5,5-Zoll-Modells ein. Laut Kuo plant Apple überdies kabelloses Laden sowie einige biometrische Erkennungs-Features. Ob es sich dabei um Gesichtserkennung handelt, lässt Kuo offen. Die entsprechende Expertise besitzt Apple jedoch.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.