iPhone 8: Plus-Modelle sollen schon 2017 größer werden

Peinlich !46
Das 2017er iPhone mit 5,8 Zoll soll dem iPhone 4 ähnlich sehen
Das 2017er iPhone mit 5,8 Zoll soll dem iPhone 4 ähnlich sehen(© 2014 CC: Flickr/Yutaka Tsutano)

iPhone 8? Oder doch ein Phone 7s? Ein iPhone mit AMOLED-Bildschirm kommt möglicherweise früher als erwartet – und zwar 2017 als 5,8-Zoll-Phablet, wie 9to5Mac meldet. Davon ist zumindest Apple-Experte Ming-Chi Kuo von KGI überzeugt, wie er in einer Mitteilung an Investoren bekannt gibt.

Demnach plant Apple, 2017 seine gesamte iPhone-Angebotspalette zu überholen. Derzeit befindet sich das noch namenlose Gerät offenbar noch in einer frühen Designphase: Ob die Hülle aus Glas, Keramik oder Kunststoff besteht, sei noch nicht entschieden. Kuo selbst hält Glas für die naheliegendste Wahl, da "Plastik keine dünnen und leichten Formen erlaubt" und die Toleranzen von Keramik bei der Produktion zu schlecht zu kontrollieren seien. Gewisse Eckdaten der Hardware stehen aber anscheinend schon.

Modernes iPhone 4 in groß

Das 2017er Phablet orientiere sich am Design des iPhone 4, vermischt mit zahlreichen Änderungen, darunter ein AMOLED-Display. Das passt zu früheren Gerüchten um ein etwaiges iPhone 7s mit dieser Bildschirm-Technologie im kommenden Jahr. Zudem sei der Screen gekrümmt.

Die Seitenränder des Bildschirms seien zudem schmaler als bei vorigen Modellen. Die Front und die Rückseite des 5,8-Zoll-iPhones bestehen angeblich aus Glas, die Seiten aus Metall. Insgesamt soll das Smartphone dennoch griffig sein. Im 2017er Lineup nehme es dann den Platz des 5,5-Zoll-Modells ein. Laut Kuo plant Apple überdies kabelloses Laden sowie einige biometrische Erkennungs-Features. Ob es sich dabei um Gesichtserkennung handelt, lässt Kuo offen. Die entsprechende Expertise besitzt Apple jedoch.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: So viele Einhei­ten sollen 2017 noch fertig werden
Michael Keller
Die Produktion des iPhone X bereitet den Apple-Zulieferern Probleme
Die Produktion des iPhone X schreitet nur langsam voran: Die Zahl der fertigen Einheiten für 2017 wurde nun angeblich nach unten korrigiert.
Ein Bug in iOS 11 legt den Taschen­rech­ner lahm
Marco Engelien
Iphone 7 Plus Taschenrechner
Der Taschenrechner in iOS 11 weist einen kuriosen Fehler auf: Er kommt bei den Eingaben nicht hinterher. Als Folge gibt er falsche Ergebnisse aus.
iOS 11.1 ist fast fertig: Beta 5 ist da
Michael Keller
Im Fokus von iOS 11.1: eine Vielzahl neuer Emojis
Der Release von iOS 11.1 für alle Nutzer naht: Apple hat nun die fünfte Beta für Entwickler und als öffentliche Testversion zur Verfügung gestellt.