iPhone 7s: Apple beschleunigt die Entwicklung von OLED-Displays für 2017

Her damit !16
Das iPhone 6s hat 3D Touch eingeführt – das iPhone 7s könnte ein OLED-Display erhalten
Das iPhone 6s hat 3D Touch eingeführt – das iPhone 7s könnte ein OLED-Display erhalten(© 2015 Apple)

OLED-Displays doch schon im Jahr 2017: Einem aktuellen Bericht zufolge will Apple die Abkehr von LCD-Bildschirmen bereits mit dem iPhone 7s vollziehen, das voraussichtlich im kommenden Jahr als Nachfolger des iPhone 7 erscheinen wird.

Offenbar hat Apple bei der Entwicklung des OLED-Displays bedeutende Fortschritte erzielt und befindet sich derzeit vor dem ursprünglichen Zeitplan, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf das chinesische Tech- und Wirtschaftsportal Nikkei. Sollte dieses Tempo aufrechterhalten werden können, sei die Technologie bereits für das iPhone 7s einsatzbereit.

Abhängig vom Design des iPhone 7s

Die Gerüchte zu dem Wechsel Apples von LCD zu OLED reichen eine ganze Weile zurück: Schon im Sommer 2015 gab es Mutmaßungen, dass es in Zukunft iPhones mit dieser Display-Technologie geben wird. Allerdings wurde bislang davon ausgegangen, dass die Entwicklung noch eine Weile dauern wird und nicht das iPhone 7s, sondern erst das iPhone 8 im Jahr 2018 mit einem OLED-Bildschirm ausgestattet werden könne. Ein entsprechender Deal zwischen Apple und Samsung soll erst vor Kurzem unterzeichnet worden sein; und auch der Zulieferer JDI soll sich schon auf eine Massenproduktion für das Jahr 2018 eingestellt haben.

Das aktuelle Gerücht passe laut 9to5Mac gut zur bisherigen Upgrade-Strategie von Apple: Das iPhone mit dem "s" im Namen weise in der Regel kaum Änderungen in Bezug auf das Design auf; dafür würden mitunter einzelne Komponenten ausgetauscht. Somit ergibt es Sinn, dass ein mögliches iPhone 7s dem Vorgänger ähnlich sieht, aber stattdessen beispielsweise über ein OLED-Display verfügt. Kompliziert wird diese Vorhersage durch den Umstand, dass laut jüngsten Gerüchten das iPhone 7 dem iPhone 6s bereits sehr ähnlich sehen soll. Wenn Apple im September 2016 sein nächstes Vorzeigemodell präsentiert, wird vermutlich auch die Wahrscheinlichkeit für das eine oder das andere Gerücht größer werden.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.