Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Neue Displaytechnologie: iPhone Fold in greifbarer Nähe?

Samsung Galaxy Z Fold 3
Starkes Display ohne Polarisator: Im Galaxy Z Fold 3 kommt die Technologie schon zum Einsatz (© 2021 CURVED )

Faltbare Smartphones gibt es inzwischen von vielen Handy-Herstellern. Apple hielt sich auf diesem Markt allerdings bislang noch zurück. Jetzt arbeiten die Kalifornier an einer neuen Displaytechnologie, die perfekt für ein Foldable geeignet ist.

Gerüchte zu einem "iPhone Fold" gibt es praktisch, seitdem Samsung mit dem ersten Galaxy Z Fold die Kategorie der Foldables aus der Taufe gehoben hat. Böse Zungen mögen behaupten, dass Apple mit dem iPhone 6 schon weit vorher ein biegsames Smartphone auf dem Markt hatte, doch um eine Nachstellung dieses Desasters soll es nicht gehen. Stattdessen arbeitet Apple aktuell an einem OLED-Display ohne Polarisationsfilter. So könne ein noch dünneres Display gefertigt werden – ideal für Foldables.

Unsere Empfehlung

Galaxy Z Flip3 5G mit Galaxy Watch 4 Schwarz Frontansicht 1 Galaxy Z Flip3 5G mit Galaxy Watch 4 Schwarz Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy Z Flip3 5G
+ o2 Grow 40+ GB
+ Samsung Galaxy Watch 4
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
37,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Das bringt die neue Technologie

Ein Polarisationsfilter oder Polarisator verbessert die Blickwinkelstabilität und generelle Sichtbarkeit eines Displays, schluckt dabei aber einen Teil des ausgestrahlten Lichts. Und auch wenn die Schicht eines Polarisators extrem dünn ist, macht diese Technologie das Display ein klein wenig dicker. Als Alternative stellt Samsung seit 2021 OLED-Displays mit einem Farbfilter her. Dadurch ist der Bildschirm nicht nur schlanker, sondern verbraucht bei derselben Helligkeit auch weniger Strom. Im Galaxy Z Fold 3 (zum Test) hat Samsung schon ein solches Panel ohne Polarisator im Einsatz.

Das Apple nun ebenfalls – gemeinsam mit Samsung Display – an dieser Displaytechnologie arbeitet, scheint daher ein gutes Indiz für ein iPhone Fold zu sein. Ein Beweis ist es aber noch nicht. Denn Apple könnte diese Technologie auch für ganz gewöhnliche Smartphones in Betracht ziehen. Besonders der geringere Stromverbrauch wäre hier ein Vorteil, da Apple meist kleinere Akkus als die Android-Konkurrenz verbaut.

Ist es Zeit für das iPhone Fold?

Noch befindet sich Apple in einer Test- und Entwicklungsphase. Ein iPhone ohne Polarisationsfilter wird es daher vermutlich erst in einigen Jahren geben. Und ob es sich dabei dann tatsächlich um ein Foldable handelt, bleibt fraglich. Ganz abschreiben wollen wir die Möglichkeit aber nicht. Der Markt für faltbare Smartphones verspricht starkes Wachstum und bislang konnte sich Samsung hier faktisch eine Monopolstellung sichern. Am ehesten noch hätte Apple hier die Marktmacht, um den koreanischen Koloss in die Schranken zu weisen.

Deal Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema