WWDC 2017: Apple lädt zur Keynote ein – CURVED ist live vor Ort

UPDATEHer damit !16
Auf der Keynote zur WWDC 2017 wird voraussichtlich iOS 11 vorgestellt (hier Tim Cook 2016)
Auf der Keynote zur WWDC 2017 wird voraussichtlich iOS 11 vorgestellt (hier Tim Cook 2016)(© 2016 Apple)

Nicht mehr lange bis zur Enthüllung von iOS 11: Apple hat zur World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 eingeladen. Auf der Veranstaltung steht die Software im Mittelpunkt – traditionell werden die neuen Versionen der Betriebssysteme vorgestellt. Aber auch neue Geräte könnten das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Die Keynote der diesjährigen WWDC findet am 5. Juni 2017 im McEnery Convention Center in San José stattfinden, berichtet 9to5Mac. Das ist neu: Bislang hat Apple für das Event stets San Francisco als Veranstaltungsort gewählt. Die neue Location befindet sich in der Nähe zu Apples Firmengelände – auf diese Weise könnten die Ingenieure mehr Zeit mit den Entwicklern verbringen. Um 10 Uhr Ortszeit beginnt das Event; dann ist es in Deutschland 19 Uhr.

Siri-Lautsprecher und neues iPad Pro?

Neben iOS 11 wird Apple auf der WWDC voraussichtlich auch die neuen Versionen von macOS, tvOS und watchOS vorstellen. Apples Betriebssystem für iPad und iPhone wird voraussichtlich keine Unterstützung für 32 Bit bieten – somit wird auch der Support für eine ganze Reihe an Apps eingestellt. Ein Schwerpunkt von iOS 11 dürfte – mit Hinblick auf das iPhone 8 – außerdem auf Augmented Reality liegen; und Siri wird voraussichtlich mit neuen Fähigkeiten ausgestattet. Was uns mit dem iOS-10-Nachfolger erwartet, hat Jan für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Doch auch neue Hardware wird auf dem WWDC erwartet: So könnte Apple zum Beispiel einen Lautsprecher mit Siri vorstellen, der eine Konkurrenz zu Amazon Echo und Co. werden soll. Gut möglich ist auch die Einführung neuer iPad-Modelle, zum Beispiel eines weiteren iPad Pro. Schon in weniger als einem Monat wissen wir mehr, wenn das Hauptevent der Konferenz in San José stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Pay: Spar­kas­sen fordern Alter­na­ti­ven für iPhone-Nutzer
Lars Wertgen
Apple Pay ermöglicht bargeld- und kontaktloses Bezahlen
Konkurrent für Apple Pay? Die Sparkassen wollen auf iPhones ihren eigenen Bezahldienst integrieren. Bislang öffnet sich Apple nicht.
Geschen­ki­­deen: Tech­­nik für über 200 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Marco Engelien
Manchmal braucht es einfach ein größeres Geschenk.
Darf es auch etwas mehr sein? Wenn ihr jemandem ein besonders tolles Geschenk zu Weihnachten machen wollt, haben wir ein paar Ideen für euch.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Smart­phone und Gesichts­er­ken­nung einrich­ten
Francis Lido
iPhone Xs und Xr führen euch durch die grundlegende Einrichtung
Damit ihr euer neues iPhone Xs (Max) oder Xr schnell nutzen könnt, helfen wir euch bei der Einrichtung. Unter anderem gehen wir dabei auf Face ID ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.