WWDC 2017: Apple lädt zur Keynote ein – CURVED ist live vor Ort

UPDATEHer damit !16
Auf der Keynote zur WWDC 2017 wird voraussichtlich iOS 11 vorgestellt (hier Tim Cook 2016)
Auf der Keynote zur WWDC 2017 wird voraussichtlich iOS 11 vorgestellt (hier Tim Cook 2016)(© 2016 Apple)

Nicht mehr lange bis zur Enthüllung von iOS 11: Apple hat zur World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 eingeladen. Auf der Veranstaltung steht die Software im Mittelpunkt – traditionell werden die neuen Versionen der Betriebssysteme vorgestellt. Aber auch neue Geräte könnten das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Die Keynote der diesjährigen WWDC findet am 5. Juni 2017 im McEnery Convention Center in San José stattfinden, berichtet 9to5Mac. Das ist neu: Bislang hat Apple für das Event stets San Francisco als Veranstaltungsort gewählt. Die neue Location befindet sich in der Nähe zu Apples Firmengelände – auf diese Weise könnten die Ingenieure mehr Zeit mit den Entwicklern verbringen. Um 10 Uhr Ortszeit beginnt das Event; dann ist es in Deutschland 19 Uhr.

Siri-Lautsprecher und neues iPad Pro?

Neben iOS 11 wird Apple auf der WWDC voraussichtlich auch die neuen Versionen von macOS, tvOS und watchOS vorstellen. Apples Betriebssystem für iPad und iPhone wird voraussichtlich keine Unterstützung für 32 Bit bieten – somit wird auch der Support für eine ganze Reihe an Apps eingestellt. Ein Schwerpunkt von iOS 11 dürfte – mit Hinblick auf das iPhone 8 – außerdem auf Augmented Reality liegen; und Siri wird voraussichtlich mit neuen Fähigkeiten ausgestattet. Was uns mit dem iOS-10-Nachfolger erwartet, hat Jan für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Doch auch neue Hardware wird auf dem WWDC erwartet: So könnte Apple zum Beispiel einen Lautsprecher mit Siri vorstellen, der eine Konkurrenz zu Amazon Echo und Co. werden soll. Gut möglich ist auch die Einführung neuer iPad-Modelle, zum Beispiel eines weiteren iPad Pro. Schon in weniger als einem Monat wissen wir mehr, wenn das Hauptevent der Konferenz in San José stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
iMac Pro: Apple verrät Termin für Verkaufs­start
Guido Karsten2
Das erste Mal wurde der iMac Pro auf der WWDC 2017 präsentiert
Apple hält sein Versprechen und bringt noch vor Jahresende den iMac Pro auf den Markt. Endlich gibt es einen Termin für den Verkaufsstart.
Mehr als nur Musik: Warum Apple 400 Mio. Dollar für Shazam bezahlt hat
Jan Johannsen1
Frau, Musikhören, Handy
Apple hat Shazam übernommen und "aufregende Pläne" für die Zusammenarbeit. Welche, dazu haben wir uns Gedanken gemacht.
Face ID im iPhone X: Apples Phil Schil­ler zerlegt die Android-Konkur­renz
Francis Lido2
Peinlich !5Gegen Face ID kommen Android-Geräte laut Phil Schiller nicht an
Mit Face ID hat Apple einen neuen Standard gesetzt. Android-Geräte können da nicht ansatzweise mithalten, meint Apples Marketing-Chef.