WWDC 2017: Apple lädt zur Keynote ein – CURVED ist live vor Ort

UPDATEHer damit !16
Auf der Keynote zur WWDC 2017 wird voraussichtlich iOS 11 vorgestellt (hier Tim Cook 2016)
Auf der Keynote zur WWDC 2017 wird voraussichtlich iOS 11 vorgestellt (hier Tim Cook 2016)(© 2016 Apple)

Nicht mehr lange bis zur Enthüllung von iOS 11: Apple hat zur World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 eingeladen. Auf der Veranstaltung steht die Software im Mittelpunkt – traditionell werden die neuen Versionen der Betriebssysteme vorgestellt. Aber auch neue Geräte könnten das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Die Keynote der diesjährigen WWDC findet am 5. Juni 2017 im McEnery Convention Center in San José stattfinden, berichtet 9to5Mac. Das ist neu: Bislang hat Apple für das Event stets San Francisco als Veranstaltungsort gewählt. Die neue Location befindet sich in der Nähe zu Apples Firmengelände – auf diese Weise könnten die Ingenieure mehr Zeit mit den Entwicklern verbringen. Um 10 Uhr Ortszeit beginnt das Event; dann ist es in Deutschland 19 Uhr.

Siri-Lautsprecher und neues iPad Pro?

Neben iOS 11 wird Apple auf der WWDC voraussichtlich auch die neuen Versionen von macOS, tvOS und watchOS vorstellen. Apples Betriebssystem für iPad und iPhone wird voraussichtlich keine Unterstützung für 32 Bit bieten – somit wird auch der Support für eine ganze Reihe an Apps eingestellt. Ein Schwerpunkt von iOS 11 dürfte – mit Hinblick auf das iPhone 8 – außerdem auf Augmented Reality liegen; und Siri wird voraussichtlich mit neuen Fähigkeiten ausgestattet. Was uns mit dem iOS-10-Nachfolger erwartet, hat Jan für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Doch auch neue Hardware wird auf dem WWDC erwartet: So könnte Apple zum Beispiel einen Lautsprecher mit Siri vorstellen, der eine Konkurrenz zu Amazon Echo und Co. werden soll. Gut möglich ist auch die Einführung neuer iPad-Modelle, zum Beispiel eines weiteren iPad Pro. Schon in weniger als einem Monat wissen wir mehr, wenn das Hauptevent der Konferenz in San José stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: So schnell verbrei­tet sich die neue Version auf iPho­nes
Christoph Lübben
Auf dem iPhone 11 läuft iOS 13 ab Werk – viele ältere Modelle können die neue Version aber als Update installieren
iOS 13 ist schon auf vielen Smartphones angekommen. Und offenbar sind nur wenige antike iPhones aktuell noch in Benutzung.
Google Pixel 4: Warum das iPhone 11 die bessere Wahl für Google Fotos ist
Francis Lido
Google Pixel 4: Top-Kamera, aber begrenzter Speicher in Google Fotos
Das Google Pixel 4 (XL) ist nicht in jeder Hinsicht ein ideales Kamera-Smartphone: Zumindest für Google Fotos gibt es bessere Alternativen.
Google Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: So gut sind die Kame­ras im Vergleich
Christoph Lübben
Her damit !5Iphone 11 Pro Hand
Das iPhone 11 Pro vs. Google Pixel 4: The Verge hat bereits einen kurzen Kamera-Vergleich durchgeführt – und einen vorläufigen Sieger gefunden.