Apple Maps bietet Indoor-Navigation für Flughäfen an

Mit der Indoor-Navigation von Apple Karten findet Ihr am Flughafen noch schneller das richtige Gate
Mit der Indoor-Navigation von Apple Karten findet Ihr am Flughafen noch schneller das richtige Gate(© 2017 CURVED)

Schon auf der WWDC 2017 hat Apple angekündigt, in seiner Karten-App in Zukunft noch mehr Material zu Innenräumen von großen und häufig besuchten Gebäudekomplexen bereitzustellen. Mittlerweile dürfen sich Nutzer in Deutschland zumindest in zwei Flughäfen den Weg von der Anwendung weisen lassen.

Die ersten Gebäude, die hierzulande in der Karten-App erkundet werden können, sind iPhone-Ticker zufolge die Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel. Innerhalb Europas gibt es zudem Kartenmaterial für die englischen Flughäfen London Heathrow und London Gatwick sowie für die in Amsterdam in den Niederlanden und Genf in der Schweiz.

Bald auch in großen Einkaufszentren

Wie Apple auf seiner Webseite zum Kartendienst mitteilt, sollen noch in diesem Jahr Indoor-Karten für viele weitere Flughäfen auf der ganzen Welt folgen. Außerdem sei es geplant, auch Material für andere große Gebäude wie Einkaufszentren bereitzustellen, um den Nutzern die Navigation und beispielsweise das Auffinden von Restaurants, Geschäften und Toiletten zu erleichtern. Vielleicht wird es dank ARKit in Zukunft sogar möglich, die Innenräume von Flughäfen in der Virtual-Reality-Ansicht zu durchfliegen.

Für welche Einkaufszentren Apple Maps als erstes Indoor-Kartenmaterial bereitstellen wird und wann das passieren könnte, ist nicht klar. Wer jedoch hofft, die Navigationshilfe schon während der Jagd nach Geschenken im diesjährigen Weihnachtstrubel einsetzen zu können, der wird vermutlich enttäuscht werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Neuer Chip soll Gesund­heits­fea­tu­res verbes­sern
Francis Lido
Die Apple Watch misst eure Herzfrequenz
Die Gesundheitsfunktionen der Apple Watch sollen von einem neuen Chip profitieren. Dieser kann getrackte Daten offenbar besser interpretieren.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
Apples AR-Brille könnte schon 2020 erschei­nen
Francis Lido
So ähnlich könnte Apples AR-Brille aussehen
Die AR-Brille von Apple erscheint womöglich früher als gedacht. Das meint zumindest ein gut informierter Apple-Fachmann.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.