Apple Music: iOS 10-Nutzer können schon personalisierte Playlists verwenden

Her damit !14
Mit dem Release von iOS 10 wird sich auch Apple Music verändern
Mit dem Release von iOS 10 wird sich auch Apple Music verändern(© 2016 CURVED)

Schon im Rahmen der WWDC 2016 hatte Apple die Veränderungen der "Für dich"-Sektion in Apple Music vorgestellt. Nun sieht es so aus, als würden einige der Neuerungen bei Nutzern der Vorabversion von iOS 10 auftauchen. Wie 9to5Mac berichtet, haben erste Nutzer Zugriff auf die neuen personalisierten Playlists.

Zur Vorstellung hatte Apple das Feature noch "Discovery Mix" genannt. Mittlerweile scheint es, als hätte das Unternehmen doch Bezeichnungen gewählt, die Spotifys "Discover Weekly" weniger ähneln. Unter iOS 10 sind innerhalb des "Für dich"-Bereichs von Apple Music nun zwei Typen von personalisierten Playlists mit den Titeln "My New Music Mix" und "My Favorites Mix" aufgetaucht.

Empfehlungen und Lieblinge

Angesichts der Inhalte erscheinen die neuen Bezeichnungen der beiden automatisch befüllten Playlists passend: Während Ihr in "My Favorites Mix" eine Wiedergabeliste mit Euren Lieblingssongs wiederfindet, liefert "My New Music Mix" eine Playlist mit neuen Stücken, die zu Eurem Musikgeschmack passen sollen. Technisch dürfte die Erstellung der letzteren Übersicht recht anspruchsvoll sein, während die erste Playlist schlicht Songs enthält, die Ihr schon häufig gehört habt.

Mit dem Release von iOS 10, kurz nach der Keynote am 7. September erfolgen dürfte, sollten alle Apple Music-Nutzer mit dem neuen Betriebssystem in den Genuss der neuen personalisierten Playlists gelangen. Wer Apple Music innerhalb von iTunes auf dem Mac verwendet, wird aber natürlich ebenfalls Zugriff auf das Feature haben. Auch jetzt sind die Wiedergabelisten schon bei Nutzern der Vorabversion von macOS Sierra und iTunes 12.5 aufgetaucht.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Super Mario Bros in der echten Welt spie­len? So sähe das aus
Christoph Groth2
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.