Apple Music nun auch im günstigeren Jahres-Abo erhältlich

Apple Music gibt es nun auch im Jahresabo
Apple Music gibt es nun auch im Jahresabo(© 2016 CURVED)

Wer von Apple Music etwas auf die Ohren bekommen wollte, konnte den Musik-Streaming-Dienst bisher nur monatsweise buchen. Der kalifornische Konzern hat sein Angebot nun – still und heimlich – um eine zusätzliche Option erweitert. Den Zugriff auf den Musikkatalog von Apple gibt es jetzt auch über ein günstiges Jahres-Abonnement für 99 Euro.

Eine Mitgliedschaft bei Apple Music über 12 Monate ist nicht ganz neu. Bereits seit Herbst 2016 gibt es entsprechende Geschenkkarten online und physisch für 99 Euro zu kaufen. Nun können Mitglieder des Musik-Streaming-Dienstes ein Jahres-Abo auch direkt und ohne Umwege im iTunes Store oder in der App abschließen.

Zwei Monate gratis

Das bislang verfügbare Abo für einen Monat kostet 9,99 Euro. Wer sich direkt für ein ganzes Jahr bei Apple Music einklinkt, zahlt einmalig 99 Euro – und streamt im Vergleich zum bisherigen Angebot für mehr als zwei Monate umsonst. Die Jahresoption ist nur für Einzelpersonen verfügbar, das bisherige monatliche Abo und auch die speziellen Angebote für Studenten (4,99 Euro monatlich) und Familien (14,99 Euro) bleiben unberührt.

Das erweiterte Angebot findet Ihr in den Konto-Einstellungen der App. Navigiert über "Apple-ID anzeigen" zu den Abos und tippt auf "Apple Music-Abo". Alternativ öffnet Ihr im Browser den iTunes Store und klickt in die Abonnement-Verwaltung Eures Accounts. Wenn Ihr ein aktives Abonnement habt und ein Jahres-Abo abschließt, startet dieses erst, wenn die bisherige Vereinbarung ausläuft.


Weitere Artikel zum Thema
Schutz­en­gel Apple Watch: Diese Funk­tion macht die Uhr zum Lebens­ret­ter
Marco Engelien
Die Apple Watch misst euren Herzschlag
Immer öfter wurde die Apple Watch zuletzt zum Lebensretter. Welche Funktion das möglich macht und wie ihr sie aktiviert, erklären wir euch hier.
Sicher­heit auf dem iPhone: Apple erklärt den Umgang mit Daten­schutz
Christoph Lübben
Apple verspricht, gut mit euren iPhone-Daten umzugehen
Apple gewährt euch nun auch einen Blick auf die über euch gespeicherten iPhone-Daten. Zum Thema Datenschutz zeigt sich das Unternehmen transparent.
iOS 12, MacBook und Co.: Apple kündigt Live­stream zur WWDC-Keynote an
Michael Keller
Tim Cook – hier auf der WWDC 2017 – wird auch die diesjährige Konferenz eröffnen
Die Keynote zur WWDC 2018 findet am 4. Juni statt. Nun hat Apple bestätigt, dass es zu dem iOS-12-Event einen Livestream geben wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.