Apple: Neue Lightning-auf-USB-Kabel und Kamera-Adapter erhältlich

Apple hat neues Zubehör für iPad Pro und Co. veröffentlicht
Apple hat neues Zubehör für iPad Pro und Co. veröffentlicht(© 2015 CURVED)

Das iPhone SE und das kleine iPad Pro waren nicht die einzigen Neuheiten: ein USB-C-Kabel, ein USB-3.0-Adapter sowie ein flottes Kartenlesegerät gehörten ebenso zu den Neuvorstellungen im Rahmen des Enthüllungs-Events, gingen aber angesichts der neuen Geräte unter.

Das Kabel dürfte vor allem Besitzer eines Retina-MacBooks erfreuen, lässt sich damit doch beispielsweise ein iPhone 6s über den Lightning-Port direkt mit dem USB-Typ-C-Anschluss des Laptops verkabeln. Das Zubehör kommt in zwei Ausführungen mit einem oder zwei Metern länge für 29 respektive 39 Euro. Die Strippen dienen alternativ als Schnellladekabel für ein iPad Pro, da es mit 29 Watt lädt statt bloß mit 12 Watt wie der Standard-Adapter.

Neuer Kamera-Adapter für das iPad Pro

Überdies hat Apple auch den sogenannten Lightning auf USB 3 Kamera-Adapter vorgestellt, mit dem sich etwa Fotos von einer Digitalkamera auf ein iPad Pro übertragen lassen. Mit einem USB Power Adapter als externe Stromquelle dient das Gadget zudem der Verbindung des Tablets mit "Hubs, Ethernet-Adaptern, Audio/MIDI-Schnittstellen oder Kartenlesegeräte für CompactFlash, SD, microSD und mehr". Der Preis in Apples Online-Shop liegt bei 45 Euro.

Zuletzt hatte Apple Ende 2015 eine Neuauflage seines Lightning auf SD-Kartenlesegeräts veröffentlicht, das auch die schnellere Übertragungsgeschwindigkeit des iPad Pro unterstützt. Mit den zwei neuen Lightning-auf-USB-Kabeln steht Besitzern des Premium-Tablets nun weiteres Zubehör zur Verfügung, die die Vorzüge des schnellen Lightning-Connectors nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller17
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Naja !7Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.