Apple Pay: Personal für Europa-Launch gesucht

Her damit !15
Die Planungen für Apple Pay in Europa nehmen offenbar langsam Gestalt an
Die Planungen für Apple Pay in Europa nehmen offenbar langsam Gestalt an(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Wird Apple Pay bald international verfügbar? Apple hat eine Stelle für sein Team in London ausgeschrieben. Der neue Mitarbeiter soll dabei helfen, den Start von Apple Pay in Indien, Afrika, dem Mittleren Osten und Europa vorzubereiten.

Apple Pay werde die Art der Bezahlung durch Kunden verändern, heißt es laut MacRumors in der Stellenausschreibung, "durch bahnbrechende kontaktlose Bezahl-Technologie und einzigartige Sicherheits-Features, die direkt in das iPhone 6 oder die Apple Watch eingebaut sind." Das neue Apple Pay-Team in London werde den Rollout dieser Technologie für die genannten Länder einleiten und dabei mit einer Vielzahl an unterschiedlichen internen und externen Partnern zusammenarbeiten.

Noch kein genauer Zeitplan bekannt

Derweil ist noch nicht bekannt, für welchen Zeitraum Apple den Release von Apple Pay in den oben genannten Ländern anstrebt. Demnach kann es noch eine Weile dauern, bis das mobile Bezahlsystem auch in Europa verfügbar wird. Zwar hat die Kreditkartenfirma Visa unlängst bekannt gegeben, dass sie mit Apple zusammenarbeitet, um Apple Pay in Europa noch im Jahr 2015 zu veröffentlichen; ob sich diese Vorhersage allerdings mit den Plänen von Apple deckt, ist ungewiss. Auch die Sparkassen in Deutschland haben bereits Interesse an der Technologie signalisiert. In China hingegen scheint sich ein baldiger Release von Apple Pay bereits abzuzeichnen. Apple soll sich hierzu schon in Gesprächen mit Alibaba befinden, der nach eigenen Angaben größten IT-Firmengruppe Chinas.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen3
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Apple Watch Series 1: Keine Smart­watch ist derzeit erfolg­rei­cher
Francis Lido2
Die aktuelle Apple Watch verkauft sich nicht ganz so gut wie die Series 1
Die Apple Watch Series 1 verkauft sich offenbar hervorragend: Keine andere Smartwatch wechselte zuletzt häufiger den Besitzer.
Apple über­nimmt die Musi­ker­ken­nungs-App Shazam – und streicht die Werbung
Marco Engelien
Shazam gibt es auch für die Apple Watch.
Jetzt ist es offiziell: Apple übernimmt den Musikerkennungsdienst Shazam. Das hat für alle Nutzer positive Folgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.