iPhone mit Apple Pencil? So würde ein Note-Konkurrent von Apple aussehen

Her damit !7
In Messenger-Apps auf dem iPhone soll mit dem Apple Pencil offenbar gezeichnet werden können
In Messenger-Apps auf dem iPhone soll mit dem Apple Pencil offenbar gezeichnet werden können(© 2016 USPTO)

Soll das iPhone in Zukunft etwa auch den Apple Pencil unterstützen? Ein nun von der US-Behörde USPTO veröffentlichtes Apple-Patent von 2015 beschreibt, wie der Eingabestift auch mit einem kleineren Mobilgerät wie einem iPhone verwendet werden könnte.

Samsung ist nicht der einzige Smartphone-Hersteller, der ein Phablet inklusive Eingabestift im Programm hat, doch hat Apple sich bislang aus diesem Bereich herausgehalten. Der Apple Pencil wurde erst Ende 2015 mit dem iPad Pro eingeführt und ist bislang nur exklusiv mit dem Tablet verwendbar. Wie Patently Apple berichtet, ist die frisch aufgetauchte Patentbeschreibung aber nicht der erste Hinweis darauf, dass in Zukunft auch das iPhone einen Eingabestift unterstützen könnte.

iPhone bald auch als "Note"-Variante?

Das Patent mit dem Titel, der übersetzt etwa "Geräte und Methoden zur Manipulation von Benutzeroberflächen mit einem Eingabestift" lautet, beschreibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten für den Eingabestift. Ein Beispiel, das auch auf dem Bild über diesem Artikel skizziert wird, ist der Einsatz als Zeicheninstrument innerhalb eines Messengers.

Da der Apple Pencil die Ausmaße eines großen Kugelschreibers besitzt, wäre er als Zubehör für ein iPhone vermutlich etwas unhandlich. Sollte Apple wirklich solch eine Kombination planen, würde das Unternehmen vermutlich eine handlichere Variante des Eingabestifts entwerfen. Gleichzeitig ist es aber auch möglich, dass Apple eine Art "Note"-Ableger des iPhone entwirft, in dem ähnlich wie bei der Galaxy Note-Serie von Samsung ein Schacht enthalten ist, in dem der Eingabestift aufbewahrt werden kann.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.