Apple-Quartalszahlen: Noch nie kamen so viele iPhone-Käufer von Android

Weg damit !18
Mit der App "Move to iOS" können Android-Nutzer ihre Daten auf ein iPhone übertragen
Mit der App "Move to iOS" können Android-Nutzer ihre Daten auf ein iPhone übertragen(© 2015 Apple, CURVED Montage)

Apple freut sich über ein Rekord-Quartalsergebnis und kann außerdem Kundenzuwächse aus dem Android-Lager verbuchen. Laut Tim Cook seien noch nie so viele Android-Nutzer zu einem iPhone gewechselt, wie im vorigen Quartal. Der Apple-Chef deutet dies als Zeichen für ein noch stärkeres Wachstum.

Insgesamt konnten im vergangenen Geschäftsquartal etwa 48 Millionen iPhones abgesetzt werden, wovon 14,4 Millionen an bisherige Android-Nutzer verkauft worden sein sollen, wie 9to5Mac berichtet. Die Zahl soll sich den Angaben von Tim Cook zufolge aus den Personen ergeben, die von einem Android-Smartphone auf ein iPhone umgestiegen sind. Wie viele Erstkäufer die Gesamtzahl aller verkauften iPhones beinhaltet, konnte allerdings nicht gesagt werden. Dennoch nimmt Tim Cook die jüngsten Zahlen zum Anlass, um auch für das laufende erste Quartal des nächsten Geschäftsjahres ein Wachstum für Apple zu prognostizieren.

Google und Apple wildern im generischen Lager

Der Konkurrenzkampf zwischen Googles Android und Apples iOS verschärft sich: Mittlerweile bieten beide Unternehmen Datenmigrations-Anleitungen oder -Tools an. Die Android-App "Move to iOS" hilft beispielsweise bei der Datenmitnahme zum iPhone. Die Webseite "Zu Android wechseln" zeigt hingegen, wie Ihr das Gleiche beim Wechsel zu Android erledigt. Apple scheint mit seiner Strategie erfolgreich zu sein, auch wenn die von Tim Cook genannte Zahl derjenigen, die zu einem iPhone wechselten, natürlich nichts darüber verrät, wie viele bisherige iPhone-Nutzer im gleichen Zeitraum zu Android umgesattelt haben.

Allgemein darf sich der Konzern aus Cupertino über exzellente Absatzzahlen im vergangenen Geschäftsquartal freuen: Außer Millionen verkaufter Einheiten des iPhone 6s und iPhone 6s Plus konnte Apple 9,8 Millionen iPads und 5,7 Millionen Macs verkaufen. Insgesamt verbuchte das Unternehmen einen Gewinn von 51,5 Milliarden Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
So könnte das iPhone X mit klei­ne­rer Notch ausse­hen
Michael Keller
Die Notch des iPhone X empfinden Viele bei der Nutzung als störend
Die Notch des iPhone X gefällt vielen Nutzern nicht. Ein Konzept zeigt nun, wie der Nachfolger mit einer schmaleren Notch aussehen könnte.
HomePod: neue Details zur Benut­ze­ro­ber­flä­che
Michael Keller
Apples HomePod soll im Februar oder März 2018 erscheinen
In Kürze wird der Markstart des Apple HomePod erfolgen: Nun gibt es neue Hinweise darauf, wie die Benutzeroberfläche aussieht.
HomePod-Mikro­fone können ausge­schal­tet werden
Christoph Groth
Ein HomeApp-Icon deutet auf HomePod-"Szenen" mit ausgeschaltetem Mikro hin
Das Mikrofon von Apples HomePod lässt sich offenbar ausschalten – darauf deuten Funde in iOS 11.2.5 hin.