Apple-Quartalszahlen: Noch nie kamen so viele iPhone-Käufer von Android

Weg damit !18
Mit der App "Move to iOS" können Android-Nutzer ihre Daten auf ein iPhone übertragen
Mit der App "Move to iOS" können Android-Nutzer ihre Daten auf ein iPhone übertragen(© 2015 Apple, CURVED Montage)

Apple freut sich über ein Rekord-Quartalsergebnis und kann außerdem Kundenzuwächse aus dem Android-Lager verbuchen. Laut Tim Cook seien noch nie so viele Android-Nutzer zu einem iPhone gewechselt, wie im vorigen Quartal. Der Apple-Chef deutet dies als Zeichen für ein noch stärkeres Wachstum.

Insgesamt konnten im vergangenen Geschäftsquartal etwa 48 Millionen iPhones abgesetzt werden, wovon 14,4 Millionen an bisherige Android-Nutzer verkauft worden sein sollen, wie 9to5Mac berichtet. Die Zahl soll sich den Angaben von Tim Cook zufolge aus den Personen ergeben, die von einem Android-Smartphone auf ein iPhone umgestiegen sind. Wie viele Erstkäufer die Gesamtzahl aller verkauften iPhones beinhaltet, konnte allerdings nicht gesagt werden. Dennoch nimmt Tim Cook die jüngsten Zahlen zum Anlass, um auch für das laufende erste Quartal des nächsten Geschäftsjahres ein Wachstum für Apple zu prognostizieren.

Google und Apple wildern im generischen Lager

Der Konkurrenzkampf zwischen Googles Android und Apples iOS verschärft sich: Mittlerweile bieten beide Unternehmen Datenmigrations-Anleitungen oder -Tools an. Die Android-App "Move to iOS" hilft beispielsweise bei der Datenmitnahme zum iPhone. Die Webseite "Zu Android wechseln" zeigt hingegen, wie Ihr das Gleiche beim Wechsel zu Android erledigt. Apple scheint mit seiner Strategie erfolgreich zu sein, auch wenn die von Tim Cook genannte Zahl derjenigen, die zu einem iPhone wechselten, natürlich nichts darüber verrät, wie viele bisherige iPhone-Nutzer im gleichen Zeitraum zu Android umgesattelt haben.

Allgemein darf sich der Konzern aus Cupertino über exzellente Absatzzahlen im vergangenen Geschäftsquartal freuen: Außer Millionen verkaufter Einheiten des iPhone 6s und iPhone 6s Plus konnte Apple 9,8 Millionen iPads und 5,7 Millionen Macs verkaufen. Insgesamt verbuchte das Unternehmen einen Gewinn von 51,5 Milliarden Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.