Apple soll neue iPad Pro-Modelle bereits kommende Woche präsentieren

Her damit !23
Schon bald könnte das iPad Pro 9.7 mehrere Nachfolger erhalten
Schon bald könnte das iPad Pro 9.7 mehrere Nachfolger erhalten(© 2016 CURVED)

Startet die Apple-Keynote nun doch noch im März? Nach etlichen Gerüchten um neue iPad Pro-Modelle soll der Termin für die Präsentation nun angeblich kurz bevorstehen. Der Hinweis soll MacRumors zufolge von einem seriösen Analysten stammen, der sich auf Informationen aus Apples Zulieferketten beruft.

Dem Tippgeber zufolge, der lieber anonym bleiben möchte, soll Apples Keynote zur Präsentation der neuen iPad Pro-Modelle wahrscheinlich zwischen dem 20. und dem 24. März, also in der kommenden Woche stattfinden. Schon frühere Gerüchte nannten den März als einen wahrscheinlichen Zeitraum für die große Veranstaltung. Plausibel wäre eine Keynote in der kommenden Woche auch, weil Apples Vorstellung des iPad Pro 9.7 von 2016 am 21. März genau ein Jahr zurückliegt.

Neue iPad Pro bereits auf Radar zu sehen

Dass wirklich eine Keynote mit neuen iPad Pro-Geräten naht, ist nach einigen Berichten von Analysten und mehreren Leaks bereits sehr wahrscheinlich. Einen Beweis für die Existenz mehrerer neuer Apple-Tablets will TechCrunch zufolge außerdem das Mobile Marketing-Unternehmen Fiksu gefunden haben: Dessen TrackingSoftware ist nämlich in vielen Apps enthalten, von denen mindestens eine offenbar während Tests bei Apple auf den neuen iPad Pro-Modellen installiert wurde. Den gesammelten Daten zufolge könnte es sich um bis zu vier verschiedene Geräte handeln, die aktuell in Cupertino und Umgebung getestet werden.

Auch vor dem Release der beiden erhältlichen iPad Pro-Modelle erspähte die Software Fiksu zufolge vier neue Geräte; am Ende erschienen jedoch nur zwei. Gerüchten zufolge könnte Apple wirklich vier neue Varianten des High-End-Tablets auf den Markt bringen. Wie viele am Ende wirklich erscheinen sollen, erfahren wir womöglich schon in der kommenden Woche.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone X und LG V30
Jan Johannsen9
Huawei Mate 10 Pro, Samsung Galaxy Note 8, LG V30 und iPhone X.
Das nahezu randlose Smartphone Huawei Mate 10 Pro macht dem iPhone X, LG V30 und Galaxy Note Konkurrenz. Ein Vergleich.