iPhone 7 in Rot, neues iPhone SE und iPad Pro-Modelle für März erwartet

Supergeil !43
Das iPhone SE wurde vor knapp einem Jahr auf einer Apple Keynote im März 2016 enthüllt
Das iPhone SE wurde vor knapp einem Jahr auf einer Apple Keynote im März 2016 enthüllt(© 2016 Apple)

Apple will offenbar seine Veranstaltung von März 2016 in diesem Jahr wiederholen. Wie MacOtakara berichtet, sollen neue Varianten des iPhone 7 und iPhone SE sowie mehrere neue iPad Pro-Modelle zu den Stars der Veranstaltung zählen.

Während Apple im vergangenen Jahr das kleinere iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display vorstellte, soll es im kommenden Monat gleich drei vollkommen neue Ableger der High-End-Tablet-Reihe geben: An Stelle des iPad mini 4 könnte demnach ein neues iPad Pro mit 7,9-Zoll-Bildschirm rücken, während die aktuellen Tablet-Modelle mit 12,9 und 9,7 Zoll großen Displays mit neuer Hardware ausgestattet werden. Ein weiteres neues iPad Pro, das Apple im März 2017 vorstellen könnte, soll einen 10,5-Zoll-Bildschirm besitzen, der bis auf einen schmalen Streifen für die Frontkamera ganz ohne Ränder auskommt.

Mehr Speicher und Farben

Auch das iPhone SE wurde im März 2016 vorgestellt und feiert damit in wenigen Wochen seinen ersten Geburtstag. In diesem Jahr soll das kompakte Smartphone in einer neuen Speichervariante mit 128 GB vorgestellt werden. Apples iPhone 7 und iPhone 7 Plus sollen auf der Keynote im März 2017 hingegen um eine zusätzliche Farbvariante erweitert werden. Zu Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold und Roségold werde sich demnach ein Rot gesellen.

Wann Apple seine Keynote im März 2017 genau abhalten will, erfuhr MacOtakara von seinen Quellen offenbar nicht. Im Vorjahr fiel der Termin auf den 21. März. Sollte Apple den Takt in etwa beibehalten, könnten wir womöglich schon in etwa vier Wochen einen Blick auf das rote iPhone 7, das iPhone SE mit mehr Speicher und die vielen neuen iPad Pro-Modelle werfen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.