Apple soll neues MacBook Pro auf der WWDC enthüllen

Zuletzt gab es im Oktober neue MacBook-Pro-Modelle.
Zuletzt gab es im Oktober neue MacBook-Pro-Modelle.(© 2016 CURVED)

Präsentiert Apple auf der World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 mehr Hardware als zunächst angenommen? Gerüchten zufolge wird das Unternehmen ein neues MacBook Pro und ein neues MacBook vorstellen. Womöglich ist aber auch die Enthüllung von noch einem weiteren macOS-Laptop geplant.

Bisher hieß es, dass Apple auf der WWDC 2017 womöglich ein iPad Pro mit 10,5-Zoll-Bildschirm vorstellt. Es sei außerdem gut möglich, dass wir einen Siri-Lautsprecher als Konkurrenzprodukt zu Amazon Echo sehen werden. Wie Bloomberg berichtet, wird Apple Insider-Quellen zufolge auch ein neues MacBook Pro auf der Konferenz vorstellen. Das Gerät soll mit einem flotten Intel-Prozessor der Kaby-Lake-Generation ausgestattet werden. Unklar ist, ob Modelle in verschiedenen Größen präsentiert werden. Wie groß die Displaydiagonalen ausfallen könnten, geht aus dem Bericht ebenfalls nicht hervor.

Upgrade nach zwei Jahren

Angeblich wird auch ein neues MacBook vorgestellt. Dieses werde über ein Display verfügen, das in der Diagonale 12 Zoll misst und daher besonders portabel sein könnte. Als Herzstück soll das Notebook einen modernen Intel-Prozessor erhalten. Ein Upgrade sei zudem für das MacBook Air möglich: Zuletzt hat Apple im Jahr 2015 neue Modelle der Air-Reihe herausgebracht. Laut den Insidern seien die Verkäufe so hoch, dass die Präsentation einer neuen Version auf der WWDC 2017 in Erwägung gezogen wird.

Die WWDC findet im Juni 2017 statt. Apple wird im Rahmen der Veranstaltung am 5. Juni eine Keynote abhalten, auf der wir unter anderem erste Ausblicke auf das Betriebssystem iOS 11 erhalten werden. Es dauert also weniger als einen Monat, bis wir erfahren, ob Apple auf dem Event auch mehrere neue Geräte der Öffentlichkeit präsentiert.


Weitere Artikel zum Thema
“Inside”: Düste­res PS4-Game kommt aufs iPhone
Francis Lido
Inside_iOS
"Inside" gibt's jetzt auch für iPhone, iPad und Apple TV. Der "Limbo"-Nachfolger steht ab sofort im App Store zum Download bereit.
Apple bestellt Sci-Fi-Serie vom "Batt­le­star Galac­tica"-Macher
Christoph Lübben
Apple will offenbar in den Weltraum vordringen – wenn auch nur mit einer Serie
Apple will weiterhin beim Video-Streaming mitmischen: Das Unternehmen soll eine Serie bestellt haben, die vom "Battlestar Galactica"-Macher stammt.
"Pssst!": Siri könnte in Zukunft auch flüs­tern
Guido Karsten
Siri weiß womöglich in Zukunft, wann sie besser leise antworten sollte
Damit Siri Sprachbefehle versteht, reden wir eher laut und deutlich mit ihr. Womöglich können wir aber mit Apples KI-Assistenz bald auch flüstern.