Apple soll Siri-Lautsprecher schon bei Zulieferer in Auftrag gegeben haben

Apple soll an einem Konkurrenten zu Amazon Echo arbeiten
Apple soll an einem Konkurrenten zu Amazon Echo arbeiten(© 2016 CURVED)

Offenbar gibt es einen weiteren Hinweis darauf, dass Apple in Kürze einen smarten Siri-Lautsprecher vorstellt. Ein Zulieferer soll nun den Auftrag erhalten haben, um mit der Fertigung des Gadgets zu beginnen. Womöglich findet die Präsentation des Amazon-Echo-Konkurrenten also schon im kommenden Monat statt.

Das Unternehmen Inventec Appliances soll von Apple den Auftrag zur Produktion von einem Gerät erhalten haben, das mit einer Sprachassistenz ausgestattet ist, berichtet Digitimes. Es könnte sich dabei um den Siri-Lautsprecher handeln, der angeblich seit geraumer Zeit bei Apple in Entwicklung ist. Der Zulieferer soll allerdings auch Aufträge von Google und Baidu erhalten haben.

Schneller als geplant wegen Alexa

Dem Bericht zufolge habe der Firmenpräsident von Inventec Appliance angemerkt, dass seine Kunden die Entwicklung von smarten Lautsprechern beschleunigt haben. Grund dafür sei eine hohe Nachfrage für die mit der künstlichen Intelligenz Alexa ausgestatteten Geräte Amazon Echo und Echo Dot. Welche Firmen er jedoch mit "Kunden" genau meint, ist nicht bekannt. Es ist jedoch nicht unwahrscheinlich, dass auch Apple dazugehört.

Wann Apple einen Siri-Lautsprecher enthüllt, ist noch nicht bekannt. Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo geht von einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit dafür aus, dass die Präsentation des Smart-Home-Gadgets auf der diesjährigen World Wide Developers Conference (WWDC) stattfindet. Die Keynote des Events ist am 5. Juni 2017, auf der Gerüchten zufolge auch neue iPad-Pro-Modelle zu sehen sein werden. Bis wir handfeste Informationen haben, dauert es also voraussichtlich weniger als einen Monat. Mit welchen Features sich ein Siri-Lautsprecher von Amazon Echo und Co. aus unserer Sicht unterscheiden könnte, haben wir bereits in einem Artikel zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
Apple Music kündi­gen: So been­det ihr das Stre­a­ming-Abo
Marco Engelien
Apple Music lässt sich übers iPhone kündigen
Ihr wollt Apple Music kündigen? Dann zeigen wir euch hier, wie ihr euer Abo bei dem Dienst beendet. Mehr als ein Smartphone braucht ihr dafür nicht.
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.