Apple stellt ehemaligen Sicherheitsexperten von Amazon ein

Apple hat angeblich einen neuen Sicherheitsexperten eingestellt
Apple hat angeblich einen neuen Sicherheitsexperten eingestellt(© 2015 CC: Flickr/*n3wjack's world in pixels)

Apple rüstet im Bereich Sicherheit auf: Der Streit des Unternehmens mit dem FBI über den Zugriff auf die Daten eines iPhones dauert an. Derweil schafft der iPhone-Hersteller Fakten – und soll nun unlängst einen Sicherheitsexperten von Amazon abgeworben haben.

Bei dem Sicherheitsexperten soll es sich um George Stathakopoulos handeln, der bei Apple in Zukunft die Aufsicht über die "Corporate Digital Defense" führen soll, berichtet Fortune unter Berufung auf Reuters. Apple wollte die Anstellung von Stathakopoulos zwar nicht offiziell bestätigen – eine Rückfrage sei allerdings durch "Georges Büro" entgegengenommen worden.

Bei Amazon und Microsoft angestellt

George Stathakopoulos soll bei Apple für die Sicherheit von Computern verantwortlich sein, mit denen neue Produkte und Software entwickelt werden. Außerdem soll er die Daten schützen, die Apple über seine Nutzer erhebt. Die bisherigen Köpfe von Soft- und Hardware sollen ihre Posten behalten, die für den Schutz der Nutzer sorgen.

Stathakopoulos' letzte Stelle war die des Vizepräsidenten für Datensicherheit bei Amazon. Davor war er mehrere Jahre für die Produktsicherheit bei Microsoft zuständig und soll in Sicherheitskreisen ein hohes Ansehen genießen. Seine Anstellung zeige nun, dass Apple dem Thema Sicherheit eine gesteigerte Aufmerksamkeit zukommen lasse. Es bleibt spannend, ob und wie das Daten-Dilemma im Streit mit dem FBI letztlich aufgelöst werden wird.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.