Apple TV-Gerät eingestellt: Fernseher-Projekt angeblich auf Eis

Her damit !12
Ob ein Apple-Fernseher tatsächlich aussehen würde wie ein Riesen-iMac, erfahren wir wohl nicht mehr in diesem Jahr
Ob ein Apple-Fernseher tatsächlich aussehen würde wie ein Riesen-iMac, erfahren wir wohl nicht mehr in diesem Jahr(© 2014 CC: Flickr/Martin Hajek)

Aus dem iTV wird nichts mehr – zumindest vorerst. Das seit Jahren immer wieder in der Gerüchteküche aufgewärmte Projekt eines Apple-TV-Geräts soll inzwischen seit geraumer Zeit auf Eis liegen. Apples wohl prominenter Investor glaubt dennoch an einen Release des Fernsehers mit Apfellogo im kommenden Jahr.

Die gute Nachricht ist, dass der Apple-Fernseher durchaus auf der Agenda des Konzerns steht. Wie das Wall Street Journal jedoch von mit der Sache vertrauten Personen erfahren haben will, befindet sich das Projekt seit nunmehr über einem Jahr auf dem Abstellgleis. Das Gerät und seine Features konnten die Verantwortlichen bei Apple demnach nicht ausreichend überzeugen, um den Schritt ins TV-Geschäft zu wagen. Nun soll erst einmal eine neue Generation der Set-Top-Box Apple TV mitsamt neuem Streaming-Angebot auf dem Plan stehen.

Neue Geschäftsfelder für Apple: Fernseher und Autos

Das Gerät sollte dem Bericht zufolge beispielsweise eine eingebaute Kamera für FaceTime-Videochats mitbringen. Bereits in der autorisierten Steve Jobs-Biografie von Walter Isaacson äußerte sich der 2011 verstorbene Apple-Visionär positiv über das viel diskutierte TV-Projekt seines Unternehmens. Auf der anderen Seite soll er von dem damit verbundenen Geschäftsfeld nicht viel gehalten haben.

Carl Icahn glaubt trotzdem an den Fernseher mit Apfellogo. Der an Apples Wiederaufstieg an der Börse durchaus beteiligte Großinvestor prognostiziert in einem offenen Brief, dass Apple nach dem kürzlichen Release der Apple Watch zwei neue Märkte angreifen und dominieren werde: Fernseher und Autos. Icahn sieht Apples Einstieg ins TV-Geschäft bereits 2016 erfolgen, das Anfang des Jahres bereits heiß diskutierte iCar sagt er indes für 2020 voraus.

Weitere Artikel zum Thema
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
Apple TV: Mit DAZN könnt ihr ab sofort vier Sendun­gen gleich­zei­tig anse­hen
Sascha Adermann
Wenn ihr ein Apple TV 4K nebst DAZN-Abo besitzt, könnt ihr das neue Feature nutzen
DAZN bringt ein neues Feature für Apple TV an den Start: Ab jetzt könnt ihr vier Streams parallel verfolgen. Allerdings nur mit unterstützten Geräten.
iPhone: FaceTime-Fehler verhin­dert Hinzu­fü­gen weite­rer Teil­neh­mer
Francis Lido
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
FaceTime bereitet erneut Probleme: Einige Nutzer können einem laufenden Gespräch offenbar keine weiteren Teilnehmer hinzufügen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.