Neues Apple TV soll mehr Apps unterstützen – und die Apple Watch

Her damit !27
Bisher ist unklar, wie die nächste Apple TV Generation aussehen wird.
Bisher ist unklar, wie die nächste Apple TV Generation aussehen wird.(© 2014 CURVED)

Die vierte Generation von Apple TV soll im Juni bei der WWDC 2015 endlich vorgestellt werden. Zu den Neuerungen der Set-Top-Box sollen eine ausgebaute Unterstützung von Drittanbieter-Apps sowie drei neue Bedienungsmöglichkeiten – und ein eigener TV-Streaming-Dienst von Apple.

Auch wenn aktuelle Prototypen der kommenden Apple TV-Generation noch deutlich größer ausfallen sollen als die zuletzt 2012 aktualisierte Set-Top-Box, soll die finale Version des Nachfolgers letztendlich noch kompakter ausfallen, meldet 9to5Mac. Die für gewöhnlich gut informierten Quellen der Webseite bestätigen die kursierenden Gerüchte über eine neue Touch-Fernbedienung für Apple TV ebenso wie die schon länger erwartete Integration einer Sprachsteuerung via Siri. Zudem soll auch die Apple Watch als Fernbedienung für die kleine Box herhalten können.

Mehr Apps für Apple TV

Mehr als drei Jahre nach dem Release der aktuellen Apple TV-Generation könnte dem Streaming-Gerät endlich der lange erwartete App Store zuteil werden. 9to5Mac vermeidet diese Formulierung zwar, spricht aber immerhin von einer Unterstützung von Drittanbieter-Apps sowie einem dazugehörigen Entwickler-Tool namens TVKit.

Eine Reihe von Apps könnte allerdings aus dem Angebot von Apple TV verschwinden: die Streaming-Angebote diverser TV-Anbieter. An ihre Stelle soll ein eigener TV-Streaming-Dienst von Apple treten. Diese bereits seit einer Weile erwartete Alternative zum klassischen US-Kabelfernsehen soll zwar fester Bestandteil der Pläne für Apple TV sein, allerdings wohl erst nach dem Release der neuen Set-Top-Box starten. Ob der Streaming-Dienst bereits gemeinsam mit der Hardware auf der WWDC 2015 vorgestellt wird, ist unklar – zur erwarteten Ankündigung von Apples Musik-Streaming-Angebot der neuen Musik-App würde es durchaus passen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor Band 3 und Honor Mons­ter: Fitness­tra­cker und Kopf­hö­rer vorge­stellt
Michael Keller
Das Honor Band 3 soll eine sehr lange Akkulaufzeit bieten
Neben dem Honor 9 hat die Huawei-Tochter auch den Fitnesstracker Honor Band 3, die Kopfhörer Honor Monster und ein Bluetooth-Headset vorgestellt.
Highend-Spiele auf dem Mac zocken? GeForce Now macht es bald möglich
2
Nvidias Streaming-Dienst Geforce Now startet in die Beta.
In den USA startet bald die Beta von Geforce Now für Apples Mac. Der Cloud-Dienst streamt hardware-hungrige Spiele auch auf leistungsschwache Macs.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen15
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.