Apple Watch 2: Analysten erwarten Release etwa zur Mitte 2016

Supergeil !13
Wird die Apple Watch 2 vielleicht wie dieses Konzept-Modell ein rundes Display besitzen?
Wird die Apple Watch 2 vielleicht wie dieses Konzept-Modell ein rundes Display besitzen?(© 2014 Youtube/ConceptsiPhone)

Apple hat gerade erst die nächste Version seines Smartwatch-Betriebssystems watchOS veröffentlicht, da gibt es auch schon wieder neue Spekulationen zum nächsten Wearable: Wie Appleinsider berichtet, erwarten die Analysten des Finanzdienstleisters Cowen and Company den Release der Apple Watch 2 erst für Mitte 2016. Auch ein noch späterer Release wäre möglich.

Die Analyse der Experten stützt sich dem Bericht zufolge auf Informationen aus der Zulieferindustrie in Asien. Auch eine Prognose der diesjährigen Verkaufszahlen und der für 2016 sind Bestandteil der Voraussage: Während in diesem Jahr mit einem Gesamtabsatz von 18 Millionen Exemplaren der Apple Watch gerechnet werde, sollen im kommenden Jahr mindestens 45 Millionen Smartwatches von Apple verkauft werden. Wie der Analyst Timothy Arcuri hinzugefügt haben soll, könnte der Schätzwert für 2016 sogar noch zu niedrig liegen.

Apple Watch 2 soll frühestens im Mai 2016 erscheinen

Die erste Apple Watch erschien am 24. April 2015. Laut der Prognose von Cowen and Company werde der Nachfolger vermutlich frühestens im Mai 2016 erscheinen. Auch ein Release im Juni oder sogar ein noch späterer Termin wäre möglich. Über mögliche Features oder Spezifikationen der Apple Watch 2 verloren die Analysten offenbar kein Wort.

Gerüchte zur technischen Ausstattung der Apple Watch 2 gab es bereits einige. Diese basieren allerdings größtenteils auf solchen Eigenschaften des ersten Wearables, die Nutzern und Testern als verbesserungswürdig aufgefallen sind. Gewünscht wurden beispielsweise eine höhere Akkulaufzeit und ein noch dünneres Gehäuse, das einer gewöhnlichen Uhr ähnlicher sieht. Andere Gerüchte drehen sich um eine eingebaute Kamera oder zusätzliche Sensoren.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.