Apple Watch 2: Nike-App deutet integriertes GPS an

Her damit !71
Mit einem GPS-Modul könntet Ihr die Apple Watch 2 auch ohne Handy zum Laufen mitnehmen
Mit einem GPS-Modul könntet Ihr die Apple Watch 2 auch ohne Handy zum Laufen mitnehmen(© 2016 Apple)

Es gibt einen weiteren Hinweis zur Apple Watch 2, der das andeutet, was Apple-Experte Ming-Chi Kuo bereits für sehr wahrscheinlich hielt: Die neue Smartwatch vom iPhone-Hersteller besitzt integriertes GPS. Gefunden wurde dieser Hinweis in einer Fitness-App von Nike.

Noch wissen wir nicht, was eine Apple Watch 2 mit sich bringt. Allerdings wird vermutet, dass die Uhr über GPS verfügen wird. Dadurch könntet Ihr beispielsweise beim Joggen auch ohne Euer iPhone aus dem Haus gehen. Eure Smartwatch würde auch ohne Pairing alle relevanten Daten aufzeichnen können. Im neuesten Update der "Nike+"-App soll sich laut Phone Arena nun ein Satz verbergen, der auf integriertes GPS deuten könnte.

Sony ist auch noch da

In der neuesten Version der Nike-App, die beispielsweise Eure Sportaktivitäten aufzeichnen kann, soll sich der Hinweis direkt in der App-Bezeichnung finden. Wenn Ihr die Nike+ Run Club-App im App Store aufsucht, steht unter dem Reiter "Neue Funktionen" tatsächlich die Zeile "Lass dein iPhone zu Hause und laufe mit deiner Apple Watch". Gerade das wäre nur möglich, wenn die Apple Watch 2 über GPS verfügen würde. Im Google Play Store wurde die App ebenfalls am 22. August aktualisiert. Eine entsprechende Zeile über Wearables ist hier nicht zu finden.

Dabei existiert im Android-Lager mit der Sony Smartwatch 3 sogar schon ein Wearable, das über integriertes GPS verfügt. Bei dieser Smartwatch haben wir auch schon gesehen, dass GPS-Module viel Energie benötigen. Gerade bei Smartwatches, die im Schnitt 300- bis 400-mAh-Akkus besitzen, führt die Nutzung also schnell zur Entladung. Sollte GPS also wirklich in der Apple Watch 2 verbaut werden, wäre ein größerer Akku ebenfalls wünschenswert. Es wird erwartet, dass Apple das Wearable noch in diesem Jahr offiziell vorstellt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge
Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.