Apple Watch 2 soll GPS und Barometer besitzen

Weg damit !75
Der Nachfolger der Apple Watch soll ein ähnliches Design besitzen
Der Nachfolger der Apple Watch soll ein ähnliches Design besitzen(© 2015 CURVED)

Erscheinen 2016 zwei verschiedene Wearables von Apple? Neben der Apple Watch 2 wird Apple dem Analysten Ming-Chi Kuo zufolge in diesem Jahr auch eine verbesserte Version seines ersten Wearables veröffentlichen. Vom Design her soll es im Vergleich zur Apple Watch keine großen Änderungen geben.

So habe der für gewöhnlich gut informierte Ming-Chi Kuo in einem Bericht für Investoren verraten, dass Apple zwei Wearables für die zweite Hälfte des Jahres 2016 plane, berichtet AppleInsider. Bei dem einen Gadget soll es sich um eine leicht verbesserte Version der Apple Watch handeln, die äußerlich kaum Änderungen aufweisen soll. Im Inneren soll ein im Vergleich zur derzeit erhältlichen Smartwatch verbesserter Prozessor verbaut sein, der angeblich von TSMC nach dem 16nm-Verfahren hergestellt wird. Außerdem soll das Gerät noch besser gegen das Eindringen von Wasser geschützt sein.

Apple Watch 2 mit GPS

Außerdem soll es Kuo zufolge auch eine "echte" Apple Watch 2 geben. Zu den Neuerungen gehören demnach ein Barometer und ein GPS-Modul. Das Wearable wird außerdem voraussichtlich mit einem stärkeren Akku als der Vorgänger ausgestattet. Dies ist angeblich auch der Grund dafür, dass die zweite Apple Watch nicht dünner ausfallen wird als die erste.

Damit widerspricht Kuo bisherigen Gerüchten, denen zufolge die Apple Watch 2 trotz längerer Betriebszeit eine geringere Tiefe aufweisen würde. Zumindest das Display soll jedoch dünner sein, was bereits bei Zulieferern zu Problemen geführt haben könnte. Der Analyst geht davon aus, dass Apple das Design der Apple Watch auch im kommenden Jahr beibehalten wird – erst 2018 sei in diesem Bereich mit Innovationen zu rechnen.


Weitere Artikel zum Thema
Offi­zi­ell bestä­tigt: Super Nintendo Clas­sic Edition kommt – mit neuem Spiel
Marco Engelien4
UPDATEDie europäische "Super Nintendo"-Version sah anders aus als das US-Pendant.
Nintendo hat die Super Nintendo Classic Edition bestätigt. Die Retro-Konsole kommt im September mit einem bisher unveröffentlichten Spiel.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Darlite: Diese Lampe soll Sonos-Laut­spre­cher um neue Funk­tio­nen erwei­tern
1
Darlite (hier mit aufgestecktem Sonos-Play:1) existiert bislang nur als Prototyp.
Mit Darlite kündigt sich ein Kickstarter-Projekt an, das das geschlossene Ökosystem von Sonos öffnen und mit mehr Quellen kompatibel machen will.