Apple Watch: Angeblich 12 Millionen Verkäufe im Jahr 2015

Supergeil !10
Die Apple Watch beherrscht offenbar den Wearable-Markt
Die Apple Watch beherrscht offenbar den Wearable-Markt(© 2015 Apple)

Ein weiteres Marktforschungsunternehmen geht von 12 Millionen verkauften Apple Watch-Einheiten aus, wie Geeky Gadgets berichtet. Diese Zahl nennt der Jahresabschlussbericht von Canalys, deren Schätzung sich auf die gleiche Summe beläuft wie die der Kollegen von FBR & Co.

"Apple hat 2015 den Smartwatch-Markt beherrscht" – so beginnt der Bericht von Canalys. Demnach hätten die Verkäufe der Apple Watch zwei Drittel aller Smartwatch-Verkäufe in dem Jahr insgesamt ausgemacht, so die Schätzungen der Analysten. Die Samsung Gear S2 habe durch Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger den Südkoreanern im letzten Quartal noch zu einem zweiten Platz verholfen. Auf dem dritten Platz des Wearable-Marktes sieht Canalys Pebble, direkt gefolgt von Huawei.

Marktforscher sind sich offenbar einig

Ein Großteil der Apple Watch-Verkäufe mit fünf Millionen Einheiten falle dem Unternehmen zufolge auf das traditionell starke Weihnachtsgeschäft im vierten Quartal 2015. In diesem Punkt unterscheidet sich die Analyse von Canalys von dem Unternehmen FBR & Co., das die Absatzzahlen in dem Zeitraum auf sechs Millionen schätzt. In Sachen Fitness-Tracker sieht Canalys Fitbit auf dem ersten Platz. In dieser Sparte belegt Apple "nur" den zweiten Platz, sodass sich für das vierte Quartal die Rangfolge der Top 3 auf Fitbit, Apple und Xiaomi ergibt.

Ob die Schätzungen der Analysten stimmen, ist zwar unklar, aber in einem Punkt sind sich die Marktforscher offenbar einige: Die von JP Morgan einst erwarteten Verkäufe in Höhe von 26,3 Millionen Apple Watches scheint Apple nicht einmal zur Hälfte erreicht zu haben. Ob das aber auch gleichzeitig einen Flop bedeutet, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf kabel­lose Lade­funk­tion
Unfassbar !12Apple iPhone 8 Konzept
Kommt das iPhone 8 mit einer Technologie zum kabellosen Aufladen über mehrere Meter Entfernung? Ein weiterer Hinweis deutet nun darauf hin.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.
iPad mit 9,7 Zoll zum güns­ti­gen Preis erwar­tet – aber erst später in 2017
Guido Karsten
Her damit !5Die neuen Modelle sollen in Größen zwischen dem iPad Air 2 und dem iPad Pro erscheinen
Apple soll neue iPad-Modelle entwickeln, doch wie sehen sie aus und wann werden sie erscheinen? Aus der Zulieferindustrie gibt es nun neue Gerüchte.