Apple Watch: iPhone-Besitzer warten auf Killer-Feature

Her damit !63
Laut einer Umfrage lässt das Interesse an der Apple Watch leicht nach
Laut einer Umfrage lässt das Interesse an der Apple Watch leicht nach(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Potenzielle Apple Watch-Käufer in der Warteschleife: Wie Appleinsider einer aktuellen Verbraucherumfrage von Piper Jaffray entnimmt, ist das Interesse an der Apple Watch leicht zurückgegangen. Analysten gehen davon aus, dass Apple bislang einfach zu wenig Kaufargumente für sein erstes Wearable preisgegeben hat.

Was die kommende Apple Watch in Sachen Ausstattung zu bieten hat, darüber schweigt sich das Unternehmen aus Cupertino bislang noch aus. Offenbar geht deshalb so langsam das Interesse der Apple-Jünger an der Smartwatch zurück. Laut des Analysten Gene Munster haben sich die potenziellen Käufer in eine Art Warteschleife begeben. Demnach würde die Apple Watch wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen, sobald Apple endlich neue Details und Informationen veröffentlicht. Bisher fehle vor allem ein echtes "Killer-Feature". Die Folge ist ein zurückgehendes Kaufinteresse. Einer neuen Umfrage nach wollen sich lediglich sieben Prozent der iPhone-Besitzer Apples Smartwatch zulegen. Im November waren es noch acht Prozent und im September 2013 sogar zehn Prozent.

Apple Watch ist für Apple ein wichtiges Produkt

Munster geht davon aus, dass die Apple Watch im zweiten Quartal 2015 in den Handel kommt. Seiner Meinung nach werden die Verkaufszahlen im ersten Jahr nach der Markteinführung allerdings bescheiden ausfallen. Dennoch sei die Apple Watch für das Unternehmen ein wichtiges Produkt. Bei einem geschätzten Absatz von zehn Millionen Stück zum Durchschnittspreis von 500 US-Dollar würde die Apple Watch etwa zwei Prozent von Apples Jahresumsatz einbringen. Aber vielleicht enthüllt der Konzern demnächst ja doch noch ein echtes "Killer-Feature", das die Smartwatch zu einem weiteren Verkaufshit macht.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?
Lebens­ret­ter Apple Watch: So soll euch die Uhr vor Herz­pro­ble­men bewah­ren
Francis Lido
Teilnehmer der Studie benötigen ein iPhone und eine Apple Watch
Apple such verstärkt nach Teilnehmer für eine Studie. Diese soll Einsatzmöglichkeiten für die Apple Watch in der medizinischen Vorsorge aufzeigen.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.