Apple Watch: Kunden dürfen Armband wechseln

Apple bietet einen Armbandwechsel für die Apple Watch an
Apple bietet einen Armbandwechsel für die Apple Watch an(© 2015 Apple)

Der offizielle Release der Apple Watch ist zum Greifen nah. Doch, was ist zu tun, wenn Euch die frisch um das Handgelenk gebundene neue Smartwatch nicht passen sollte? Wie MacRumors internem Schulungsmaterial von Apple entnommen hat, habt Ihr in diesem Fall die Möglichkeit eines Armbandwechsels. 

Apple hat seinen Mitarbeitern genaue Anweisungen gegeben, wie sie verfahren sollen, wenn jemand mit der Größe seiner Apple Watch oder dem Armband nicht zufrieden sein sollte. Anstatt der Rückgabe einer kompletten Apple Watch soll den unzufriedenen Kunden ein Austausch des Armbandes angeboten werden. Dies spare Zeit, da der Apple Watch-Käufer eine neue Smartwatch erneut mit seinem iPhone verbinden müsste. Ein Armbandwechsel sei dagegen wesentlich unkomplizierter.

Armbandwechsel bei der Apple Watch: die Regeln

Ganz so einfach gestaltet sich der Tausch dann allerdings doch nicht, denn Apple stellt einige Bedingungen für den Wechsel. Zunächst einmal muss das neu ausgewählte Armband aus derselben Kategorie stammen wie das ursprüngliche. Darüber hinaus muss die Apple Watch bei Apple selbst gekauft worden sein und der Kauf darf nicht länger als zwei Wochen zurückliegen. Die Möglichkeit des Armbandtausches beschränkt sich zudem auf die Apple Watch Sport und die reguläre Apple Watch. Die teure Edition-Variante ist von dem Angebot ausgenommen.

Wer ein neues Armband haben möchte, bekommt dieses ausschließlich per Post. Allerdings sollen die Mitarbeiter des Apple Stores Hilfestellung beim Bestellvorgang leisten. Sobald das neue Armband beim Kunden angekommen ist, kann dieser das alte an Apple zurückschicken. Wenn Ihr von Anfang an sicher sein wollt, dass Euch die Apple Watch auch passt, dann könnt Ihr sie vor dem Kauf im Apple Store anprobieren. Dafür müsst Ihr jedoch vorab einen Termin vereinbaren. Was die Apple Watch alles zu bieten hat, erfahrt Ihr in unserer großen Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Google Nexus 6P: Update soll Blue­tooth-Bug ausräu­men
Christoph Groth
Mit Android 7.1.1 Nougat hielt offenbar ein Bluetooth-Bug auf dem Nexus 6P Einzug
Fehler behoben: Google gibt bekannt, dass das Bluetooth-Problem des Nexus 6P behoben ist. Der Fix werde mit einem künftigen Update ausrollen.