Apple Watch: So funktioniert das "Walkie-Talkie"-Feature

Die Apple Watch soll mit watchOS 5 noch vielseitiger werden
Die Apple Watch soll mit watchOS 5 noch vielseitiger werden(© 2017 CURVED)

Wie der Hersteller auf der WWDC 2018 angekündigt hat, wird watchOS 5 die Apple Watch zum Funkgerät machen. Die neue Version des Betriebssystems erscheint zwar erst im Herbst, doch das "Walkie-Talkie"-Feature lässt sich offenbar bereits ausprobieren.

Appleinsider hat die Funktion unter die Lupe genommen. Die zweite Beta von watchOS 5 bietet anscheinend bereits Zugriff darauf. Aktuell steht diese aber eigentlich nur für Entwickler zur Verfügung. Nutzer, die die Testversion auf ihrer Apple Watch (ab Generation zwei) installiert haben, können über die sogenannte "Walkie-Talkie"-App miteinander kommunizieren. Nach dem Öffnen der App soll euch diese übersetzt mit den Worten "Walkie-Talkie, eine unterhaltsame Art, mit anderen Apple-Watch-Nutzern zu reden" grüßen. Unter dieser Nachricht befindet sich offenbar eine Liste, die eure Kontakte enthält. Um mit diesen funken zu können, müsst ihr sie zunächst zur App hinzufügen. Dazu genügt es anscheinend, auf die entsprechenden Namen zu tippen.

Funken per Knopfdruck

Anschließend erhalten die von euch ausgewählten Kontakte wohl eine Authorisierungsanfrage. Umgekehrt verlange die Apple Watch eure Zustimmung, wenn jemand anders euch in  "Walkie-Talkie" hinzufügen will. Mit der aktuellen Beta-Version von watchOS 5 soll es möglich sein, alle Kontakte aus dem eigenen Telefonbuch hinzuzufügen – selbst, wenn diese gar keine Apple Watch besitzen. Möglicherweise ändert sich das aber in der finalen Version.

Sobald ihr in "Walkie-Talkie" einen Kontakt hinzugefügt habt, ist die App anscheinend standardmäßig aktiviert und ein kleines Shortcut-Symbol erscheint am oberen Rand eures Zifferblatts. Um ein Funkgespräch zu starten, tippt ihr zunächst in der App auf einen Kontakt. Den daraufhin erscheinenden "Talk"-Button (siehe Tweet) haltet ihr offenbar gedrückt und sprecht währenddessen in die Apple Watch. Wenn ihr fertig seid, lasst ihr ihn los.

Die Apple Watch eures Gegenübers spielt laut der Quelle daraufhin einen Benachrichtigungston ab und vibriert vor dem Abspielen eurer Nachricht. Wie bei einem Funkgerät kann anscheinend stets nur einer sprechen. Das Feature soll in Echtzeit und ohne jegliche Verzögerung funktionieren. Wenn der andere "Walkie-Talkie" deaktiviert hat, nimmt die App eure Nachricht wohl auf und startet einen neuen Übertragungsversuch. Außerdem soll die Apple Watch euch informieren, wenn jemand vergeblich versucht hat, euch über "Walkie-Talkie" zu erreichen.

Weitere Artikel zum Thema
Was taugt die Apple Watch Series 3 im Mara­thon-Trai­ning? Ein Läufer­be­richt
Tina Klostermeier3
Während andere sich eine fette Laufuhr umschnallen, hat Lars Sonnemann monatelang mit der kleinen Apple Watch Series 3 für seinen 6. Berlin Marathon trainiert. Warum, lest hier hier.
Eine Apple Watch als Laufuhr-Ersatz für das Marathon-Training? Ein Erfahrungsbericht des ambitionierten Läufer und Bloggers Lars Sonnemann.
Fit für den Berlin-Mara­thon? So berei­tet sich Lars mit der Apple Watch vor
Tina Klostermeier4
Lars Sonnenmann: ambitionierter Hobbyläufer, Influencer und Apple-Fan.
Lars Sonnemann (23) trainiert für seinen sechsten Berlin-Marathon – mit der Apple Watch Series 3. Seine Erfahrungen teilt er im Interview mit uns.
Apple Watch Series 4: Neue Gerüchte zur Optik und weite­ren Funk­tio­nen
Tina Klostermeier6
Her damit !23Hier ist noch die aktuelle Apple Watch Series 3 zu sehen, doch neuesten Gerüchten zufolge, dürfen sich Fans besonders auf die Optik sowie neue Funktionen des Nachfolgers freuen.
Am 12. September wird Apple auf seiner Keynote neben neuen iPhones auch die Apple Watch Series 4 vorstellen. Ein geleaktes Bild heizt die Gerüchte an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.