Apple Watch-Statistik: 95 Prozent nutzen sie acht Stunden am Tag

Supergeil !15
Etwa 18 Prozent der Apple Watch-Besitzer nutzen Mickey Mouse als Watchface
Etwa 18 Prozent der Apple Watch-Besitzer nutzen Mickey Mouse als Watchface(© 2015 CURVED)

Besitzer nutzen ihre Apple Watch oft und viel: Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, für die iMore im Juli 2015 über 8000 Inhaber des Wearables von Apple befragt hat. Fast alle der Teilnehmer an der Umfrage trügen ihre smarte Uhr pro Tag acht Stunden oder länger – insgesamt 95 Prozent stimmten dieser Aussage zu.

93 Prozent der Befragten nutzten die Apple Watch zudem an fünf oder mehr Tagen pro Woche. Die Umfrage gibt außerdem Auskunft darüber, welche Features bei den Besitzern am beliebtesten sind: Die Anzeige der Zeit sei demnach mit 84 Prozent nur die am zweithäufigsten genutzte Funktion – an der Spitze stünden Benachrichtigungen mit 98 Prozent. Die Gesundheits- und Fitnessfunktionen landen mit 77 Prozent immerhin auf dem dritten Platz.

Mitteilungen sind die am meisten genutzte Funktion

Auch bei der Frage nach den Kommunikationsformen mit der Apple Watch war die häufigste Antwort "Mitteilungen": Mit 99 Prozent steht das Empfangen und Verschicken von Nachrichten an erster Stelle. Aber auch zum Telefonieren wird die Smartwatch offenbar viel genutzt – diese Funktion landete mit 91 Prozent auf dem zweiten Platz. Von den Informations-Apps sind Wetter und Maps die am häufigsten genutzten.

Da Mitteilungen für viele Nutzer im Vordergrund stehen, würden auch entsprechende Apps wie der Facebook Messenger oder WhatsApp auf der Apple Watch am schmerzlichsten vermisst, während Twitter sehr häufig verwendet wird. Das am meisten verbreitete Modell ist der Umfrage zufolge die Apple Watch Sport aus Aluminium in Space Grey, mit 42 mm Durchmesser und Sportarmband. Mit 56 Prozent ist "Modular" das am häufigsten verwendete Watchface auf der Smartwatch von Apple.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Längere Akku­lauf­zeit soll zum Kauf verlo­cken
Guido Karsten
Der Akku im Juliläums-iPhone mit OLED-Display soll L-förmig und größer sein
Das iPhone 8 soll sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern stark vom iPhone 7 unterscheiden. Der Akku könnte zum Killer-Feature werden.
Lenovo goes BlackBerry: Moto Mod bietet physi­sche Tasta­tur
Her damit !6Das Design dieser Moto Mod ist womöglich noch nicht final
Als wenn Lenovo und BlackBerry fusionieren würden: Ein Entwickler plant die Produktion einer Moto Mod, die eine physische Tastatur beinhaltet.
Diese Herstel­ler haben 2016 die meis­ten Smart­phone-Modelle vorge­stellt
3
Dank vieler Hersteller mangelte es 2016 nicht an Auswahl auf dem Smartphone-Markt
2016 haben die großen Hersteller viele Smartphone-Modelle vorgestellt. Unter Umständen sind es deutlich mehr Geräte, als Ihr gedacht habt.